• en
  • de
Schimmel im Humidor

Was tun bei Schimmel im Humidor?

Schimmel im Humidor oder auf Zigarren zählt zu den häufigsten Humidorproblemen. Stellen Sie bei Schimmel auf Zigarren zunächst sicher, dass es sich wirklich um Schimmel und nicht um die Zigarrenblüte handelt (siehe Cigar Journal-Ausgabe 1/2010). Handelt es sich tatsächlich um Schimmel, dann gehören die Zigarren entsorgt.

Um Schimmel von der Holzoberfläche des Humidors zu entfernen, gibt es verschiedene Lösungen. Neben diversen chemischen Keulen (die sich alle nicht für die Anwendung im Humidor eignen (siehe Cigar Journal-Ausgabe 1/2010) gibt es eine praktikable, wenn auch zeitaufwändige Empfehlung. Humidor entleeren und mit Wodka oder Doppelkorn ausreiben (das tötet den Schimmel NICHT ab, aber es ist eine wirksame Reinigung der Oberfläche. Dann föhnen Sie den Humidor mit dem Haarföhn gute 30 Minuten aus.

Achten Sie darauf, alle Stellen des Humidors gut zu erwärmen (über 50 °C – das tötet Schimmel nachhaltig ab). Man kann auch den Humidor bei halb geöffneter Türe in den Backofen bei 50 °C stellen, allerdings müssen Sie sehr aufpassen, dass der Lack nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Ist das Holz des Humidors feucht, so bewirkt die höhere Temperatur eine verstärkte Verdampfung des im Holz gespeicherten Wassers und das kann zur Ablösung des Lackes führen. Schleifen Sie den Humidor innen komplett mit 120er- Schleifpapier gründlich aus. Saugen Sie den Schleifstaub mit dem Staubsauger aus allen Holzritzen. Reiben Sie den Humidor nochmals mit Alkohol aus und lassen Sie ihn komplett verdunsten (eine Stunde offen stehen lassen). Mehr können Sie für Ihren Humidor nicht tun.

In ganz extremen Fällen (und nur dann, wenn der Humidor sehr hochwertig ist) müsste man nach dieser Prozedur den Humidor innen mit einem 2K-Klarlack lackieren und ein neues Innenleben einsetzen. Das ist dann die 100%-Lösung.

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Frühjahres-Ausgabe 2011 veröffentlicht. Mehr

Marc André

Marc André ist leidenschaftlicher Zigarrenraucher und Humidorbauer. Er hat verschiedene Befeuchtungselektroniken für Humidore entwickelt, ist beratend und ausführend im Bereich Humidor-Sonderserien und Individualanfertigungen tätig. Neben seiner Vortragstätigkeit zum Thema Zigarrenlagerung und Humidorbau betreibt er die Website www.humidorbau.de und bietet dort mit seinen zu 100% in Deutschland gefertigten Humidoren der Century-Serie vom kleinen Tischhumidor bis zum Agingschrank Lösungen zur professionellen Zigarrenlagerung an.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top