• de

„Swiss Humidor’s“ fertigt individuelle Humidore nach Maß seit 2015

2015 entstand aus einem Hobby das Zwei-Mann-Unternehmen „Swiss Humidor’s“, ein Projekt, dessen Hauptanliegen ist, individuelle Humidore nach Kundenwunsch anzufertigen. Das Duo, Oliver Joss (Inhaber und Product Manager) und Joel Winkelmann (Marketing und Verkauf), startete das Vorhaben mit einem Bosch-Kühlschrank aus den 60er-Jahren: „Ich rauche selber gerne Zigarren. Da mein Tischhumidor schon bald zu klein wurde, dachte ich darüber nach, was in unser Zuhause passt. So entstand die Idee aus einem alten Boschkühlschrank aus den 60er Jahre einen Humidor zu machen“, so Oliver Joss. „Joel Winkelmann gefiel das „Projekt Bosch“ so gut, dass wir entschieden, weitere Humidore zu bauen. Ich begann mit der Planung des First One und nach etwa einem Monat Bauzeit war der Schrank realisiert.“

Die Schränke vieler Mitbewerber seien aufgrund von mangelnder Abstimmung von Belüftung und Feuchtigkeitsregulierung und der verwendeten Materialien nicht optimal, so Swiss Humidor’s. Das grösste Anliegen des Unternehmens ist es, auf die individuellen Wünsche von Kunden eingehen zu können. Jeder Humidor wird nach den jeweiligen Vorstellungen einzeln angefertigt – es wird keine Massenware hergestellt. Die Produktion ist von viel Liebe zum technischen wie optischen Detail geprägt.

Das überwiegend für die Humidore des Unternehmens verwendete Material is Sipo-Mahagoni, das ausschließlich mit FSC-Zertifizierung angekauft wird. Bezogen wird Restholz bzw. Überschuss, der hier einer sinnvollen Verwendung zugeführt wird. Die Feuchtigkeitsregulierung erfolgt über einen Fox 2SH.

Aktuell sind die Humidorschränke ausschließlich in der Schweiz verfügbar.

Mehr Informationen und Kontaktdetails finden sich auf swiss-humidors.ch


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top