• en
  • de
Luj

Abschied von Luj

Einer der ganz Großen ist von uns gegangen. Im wörtlichen wie im übertragenen Sinne.

Wer das Glück hatte, Olujide Oluyeba – kurz LUJ – kennen zu lernen, durfte in erster Linie großartige Zigarren genießen und einzigartige Gespräche führen mit einem Mann der einen ganz besonderen Blick auf die Welt der Zigarre hatte.
Am 20.3.2020 hauchte der kreative Kopf nach schwerer Krankheit sein Leben aus und hinterlässt ein Erbe, das vielen Menschen auf der Welt immer Freude bereitet hat.

Alle Passionados die LUJ Zigarren kannten, waren stets auf Grund deren Eigenwilligkeit beeindruckt. Es ist dem österreichischen Importeur Johann Gallée zu verdanken, dass die Zigarren den Weg nach Europa fanden und auch in diesen Tagen wächst die Gemeinde zusehends.

LUJs langjähriger Freund Art Payne wird in Folge die Geschäfte von LUJ Luxury & Co im Sinne des Gründers weiterführen.

Olujide Oluyeba wurde in Nigeria geboren und früh als Sportler für amerikanische Colleges gedraftet. Es ist Tom Selleck zu verdanken, der LUJ seine erste Zigarre gab, dass LUJ nach seinem Chemiestudium später ins Zigarrenbusiness einstieg. Sein Zugang zur Zigarre war immer die Analyse und chemische Beschaffenheit der Böden aus denen die Tabakpflanzen sprossen.
Diese Herangehensweise war bis zum heutigen Zeitpunkt ein Novum.
Der über zwei Meter große LUJ war eine imposante Erscheinung, ein Freund guter Gespräche und bis zuletzt ein Mensch, der sein Leben in vollen Zügen genoss und der dafür kämpfte, dass uns diese Freude auch in Zukunft erhalten bleibt.

Bei seinen Besuchen in Österreich scharten sich oft zig Besucher um seinen Tisch und so mancher Abend endete in schallendem Gelächter, oder stiller Kontemplation, nämlich dann, wenn LUJ zur Gitarre griff und Töne neben Rauch in die Luft stiegen ließ.

Der „sanfte Riese“ LUJ war vielen Menschen ein verlässlicher Partner, ein Connaisseur und Passionado und ein wirklich guter und treuer Freund.

Sein Credo war stets der Genuss. Seine Zigarren präsentierte er oft mit dem Satz: „Just smoke it and thank me later.“ Die meisten taten dies auch. Vielen Freunde und Mitglieder der LUJ-Nation ist eines der liebsten Zitate von LUJ in Erinnerung geblieben: „Live by the sun, love by the moon“

Es waren Worte der Freundschaft, die er den Menschen mitgab und mit denen er die Freude an der Zigarre in die Welt hinaustrug. LUJ – wir alle werden Dich vermissen!

Copyright Foto: Johann Gallée

Klaus Hruby

Klaus Hruby learned his trade as a journalist at a young age and published articles in various media such as Die Zeit, Der Falter, as well as in renowned literature competitions in German-speaking countries. His love for cigars was ignited during his apprenticeship; his great-grandfather still owned a tobacco field. Klaus Hruby has been writing Austria’s biggest cigar blog, www.derblauedunst.com, since 2014.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top