• de
Lorscher Tabakfest 2017

Lorscher Kerb 2017 mit Tabakfest vom 16. bis 18. September

Pünktlich zur  Lorscher Kerb mit Tabakfest vom 16. bis 18. September wird wieder der neue Jahrgang der Lorscher Zigarre „Lorsa Brasil“ angeboten. „Und natürlich informieren wir die Leute über unser Projekt und laden alle ein, ein Jahr lang bei uns mit zu tun, um zu erleben, was die Lorscher Bürgerinnen und Bürger über drei Jahrhunderte entscheidend geprägt hat: der Tabakanbau“, so die Hobby-PflanzerInnen, die inzwischen über einige Erfahrung verfügen.Pünktlich zur  Lorscher Kerb mit Tabakfest vom 16. bis 18. September wird wieder der neue Jahrgang der Lorscher Zigarre „Lorsa Brasil“ angeboten. „Und natürlich informieren wir die Leute über unser Projekt und laden alle ein, ein Jahr lang bei uns mit zu tun, um zu erleben, was die Lorscher Bürgerinnen und Bürger über drei Jahrhunderte entscheidend geprägt hat: der Tabakanbau“, so die Hobby-PflanzerInnen, die inzwischen über einige Erfahrung verfügen.

Der Tabakschuppen wird Museum
Doch in diesem Jahr kommt ein weiterer Höhepunkt dazu: Der letzte verbliebene Tabakschuppen auf Lorscher Gemarkung wird am Samstag um 14 Uhr als ein Museum des Tabakanbaus eröffnet. Dabei bleibt der Schuppen weiterhin auch Arbeitsplatz der freiwilligen Tabakpflanzer, die hier ihre Geräte unterstellen. „Außerdem nutzen wir beispielsweise eines der hier ausgestellten Objekte erstmals in diesem Jahr“, so Bernhard Stroick. Er spricht von einer Tabakaufnähmaschine, mittels derer die Pflanzer die Tabakblätter aufnähen: „Denn der Museums-Schuppen sollte natürlich auch Tabak in der Trocknung zeigen: Es gilt also, so viel wie möglich Tabakblätter bis zur Eröffnung aufzunähen. Aber so viele Bandeliere können wir nicht von Hand auffädeln.“ Das Tabakmuseum im Museumszentrum erhält damit nahe am Tabakfeld eine beachtliche thematische und räumliche Erweiterung. „Wir sind sehr gespannt auf die musealen Präsentation des landwirtschaftlichen Themas“, sind sich die Aktiven einig. Am Sonntag gibt es im Tabakschuppen von 13 – 18 Uhr und von 15 – 17 Uhr öffentliche kostenlose Führungen.

Zigarrenseminar der Extraklasse
Auch ein Zigarrenseminar wird zur Lorscher Kerb mit Tabakfest wieder im Museumskeller angeboten. Am Samstagabend um 18 Uhr lädt einmal mehr die Kölnerin Annette Meisl zu einem „ZIGARREN-drumhe-RUM“-Seminar. Nicht nur, dass hier drei unterschiedliche kubanische Sorten von Rum verkostet werden.  Für alle, die schon einmal das klassische La Galana Zigarrenseminar besucht haben, ist das der Kurs für Fortgeschrittene. „Diesmal wird die komplette Zigarre aus drei Einlageblättern, dem Umblatt und dem Deckblatt gerollt“, so Meisl, die eine Zigarrenmanufaktur in Köln betreibt und aus Funk und Fernsehen bekannt ist. Außerdem wird jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer eine La Galana Torpedo Zigarre angeboten. „Und die selbstgerollte Zigarre nehmen Sie als Trophäe mit nach Hause“, kündigt Meisl an. (Samstag, 16. 09. um 18 Uhr im Keller des Museumszentrums; Kosten 19 €; Info & Voranmeldung im KULTour-Amt, Silvia Breier, 0049/ (0) 62 51.59 67-503 oder unter [email protected])

Tabakmarkt mit Zigarrenrollen
Auf dem kleinen Tabakmarkt direkt vor dem UNESCO Welterbe wird La Galana, ebenso wie  Sponsor Villiger einen Stand haben. Dazu kommt natürlich der Stand des KULTour-Amtes mit der Lorsa Brasil 2016 und der Pavillon des Tabakprojektes. Deutsche und kubanische Rollerinnen arbeiten wieder Schulter an Schulter am historischen Rollertisch auf dem Markt. Die unterschiedlichen Zigarrentypen und Erfahrungen werden dabei untereinander und mit dem Publikum ausgetauscht.

Termine
 – SA, SO & MO ab 11 Uhr öffnen die Stände. Am SA und SO wird den ganzen Tag Tabak aufgenäht, über das Tabakprojekt informiert, die Lorsa Brasil 2016 wird verkauft; es werden Zigarren gerollt, u.a. am historischen Rollertisch- SA 13.30 Uhr Die Lorsa Brasil 2016 wird vorgestellt (Hauptbühne)
– SA 14.00 Uhr Eröffnung des Tabakschuppens als Museum (Im Klosterfeld)
– SA 18.00 Uhr ZIGARREN-drumhe-RUM“ – das  Seminar für Zigarren- und RumliebhaberInnen mit Annette Meisl (Keller des Museumszentrums; Kosten 19 E; Info & Vorverkauf im KULTour-Amt, Silvia Breier, 0 62 51.59 67-503 oder unter [email protected]
– SO 11 – 13 Uhr  und 15 – 17 Uhr Führungen im  Tabakschuppen-Museum
– SO 13.15 Uhr Die Lorsa Brasil 2016 wird vorgestellt (Hauptbühne)


Newsletter

    Related posts

    Top