• en
  • de
Les Fines Lames Cigar Knife

Les Fines Lames-Zigarrenmesser: Interview mit Pierre Jourdan

Der Franzose Pierre Jourdan hat ein Zigarrenmesser kreiert, das sowohl kunsthandwerklich als auch qualitativ sehr hochwertig ist. Wir trafen den Unternehmer zum Interview.

Cigar Journal: Wie sah Ihr beruflicher Werdegang aus bis zur Gründung der Firma „Les Fines Lames“?

Pierre Jourdan: Ich habe in der Gamebranche und im Bestattungswesen gearbeitet, bevor ich
eine Beratungs- und Kommunikationsfirma gegründet habe. Um bekannt zu werden, benötigte ich ein Produkt, das ich in den sozialen Netzwerken pushen konnte. Als Zigarrenraucher hatte ich es satt, die Hosentaschen voller Accessoires zu haben. Ich habe mich an meinen Großvater erinnert, der Gärtner war und immer ein Messer bei sich hatte … Und daraufhin beschloss ich, Cutter und Messer zu fusionieren. 

Cigar Journal: Bevor Sie Ihre Crowd-funding-Kampagne im Internet gestartet haben, profitierten Sie von einer unerwarteten Unterstützung: von Maya Selva!

Pierre Jourdan: Ich hatte die Idee, für sie das erste fertig produzierte Messer zu gravieren. 2015 besuchte ich das Fest „20 Jahre Flor de Selva“ in Paris. Maya, die das Messer nicht in ihre Hosentasche stecken konnte, da sie in Abendrobe war, bat ihren Salesdirector, alle Zigarren an diesem Abend mit meinem Messer abzuschneiden! Stellen Sie sich bloß die Werbung vor, die damit erzielt wurde. 

Cigar Journal: Woraus setzt sich Ihre Messerserie zusammen?

Pierre Jourdan: Wir produzieren limitierte Serien von 50 Stück. Die Messer werden aus grünem Micarta, Ebenholz, Rosenholz und Schlangenholz hergestellt. 

Cigar Journal: Gibt es weitere Projekte?

Pierre Jourdan: Ja, wir möchten Partnerschaften gründen mit anderen Luxusmarken, wie ein Humidor für Yachten. Er verfügt über Platz für 400 Zigarren, eine Flasche und Gläser, außerdem über eine Vorrichtung, um Zeitschriften abzulegen.

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Winter-Ausgabe 2017 veröffentlicht. Mehr

Guillaume Tesson

Guillaume Tesson ist seit 1995 als Journalist tätig, und arbeitete von 2005 bis 2013 für das französische Zigarrenmagazin L’Amateur de Cigare als Reporter, Mitglied des Tasting-Komitees und schließlich als Chefredakteur der iPad-Version. Tesson publizierte die Bücher Cigares (Hachette Pratique) und Le Petit Larousse des Cigares (Larousse), und leitet eine Zigarren-Master-Class in Paris. Guillaume lebt in Paris und ist für das Cigar Journal stets am Puls der Zeit was die Entwicklungen rund um Zigarren in Frankreich betrifft.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top