• de
les privatiers lounge outdoor

Geheimtipp-Sortiment: Les Privatiers

Kennen Sie das: Man sitzt mit einem guten Freund zusammen und fantasiert, was man Tolles zusammen auf die Beine stellen könnte? Ganz ähnlich liest sich die Geschichte von Bert Flaig und Martino L. Pizzato. Mit einem Unterschied: die Träumereien wurden zu Plänen, die Pläne wurden zu Produkten und diese tragen inzwischen den Namen „Les Privatiers“.

 

Die beiden Privatiers aus Timmendorfer Strand trafen sich zum täglichen Hundespaziergang und auf eine gute Zigarre. Dabei entstand die Idee, selbst eine Zigarre zu kreieren, die ihren Geschmack perfekt träfe. Vor vier Jahren wurde daher das Label „Les Privatiers“ mit den beiden Seepferdchen als Wappentiere gegründet.

Gleichzeitig machten sich Bert Flaig und Martino Pizzato auf die Suche nach der besten Zigarre. „Wir haben jahrelang Zigarren verschiedenster Marken, Tabake und Geschmäcker geraucht und probiert, doch irgendwie hatten wir immer wieder das Gefühl, diese Zigarre ist sehr gut oder weniger gut: aber!“ Immer wieder kam dann das „aber“, erklären die beiden Unternehmer. Die Recherchephase begann, die Privatiers bereisten Zigarrenländer, holten fachkundige Meinungen ein und begannen schließlich ihre erste Zigarre in einer kleinen Manufaktur in der Dominikanischen Republik zu produzieren.

2011 feierte die erste Linie Premiere, die Luculle 2011. Der Blend wurde unter den Passionados mit viel Beifall aufgenommen und bereits im folgenden Jahr kam Luculle 2012 auf den Mark, eine würzigere Linie, die in Honduras hergestellt wird. Luculle 2013 stammt aus Costa Rica, von dieser Linie gibt es auch Zigarillos. Das inzwischen 50 Formate umfassende Sortiment von „Les Privatiers“ ist längst ein Geheimtipp unter Zigarrenrauchern geworden.

Eine Edelobstbrandserie und Zigarrenetuis ergänzen inzwischen das Label, eine Freizeitmodelinie ist in Planung. Im Shop in Timmendorfer Strand findet der Genussraucher zusätzlich alles, was er zur Zigarre braucht: Humidore, Spirituosen, Cutter und Ascher … und meistens zwei Herren mit Zeit und Muße zum Fachsimpeln über „die perfekte Zigarre“.

Information:

Les Privatiers
www.les-privatiers.de

 

Dieser Artikel wurde im Country Report Deutschland 2014 veröffentlicht. Mehr

Katja Gnann

Bei einer regionalen Tageszeitung erlernte sie das journalistische Handwerk von der Pieke auf und erstellte dort langjährig redaktionelle Beiträge. Durch die Mitarbeit bei der Zeitschrift „Der Spiegel“ in Rom bekam sie die Chance, ihre Kenntnisse im Medienbereich zu professionalisieren. Katja Gnann studierte Kunstgeschichte und Romanistik in Heidelberg, Palermo und Rom und verbrachte im Zuge des Studiums viele Jahre in Italien. Das Land war ihr Lehrmeister in Sachen Genuss und Lebensstil. Seit 2004 arbeitet sie für das Cigar Journal, seit 2010 als Chefredakteurin.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top