• de
Habanos Day 2018

Das war der deutsche Habanos Day 2018

280 Zigarrenliebhaber aus dem gesamten deutschen Bundesgebiet und Österreich reisten am letzten Oktoberwochenende nach Kassel, um beim mittlerweile sechsten deutschen Habanos Day dabei zu sein. Im dortigen Kongress Palais stand wie schon 2016 mit der Havanna-Zigarre das wohl bekannteste Genussprodukt aus Kuba im Mittelpunkt. Erneut konnten sich die Gäste aus einem vielfältigen Angebot ihr individuelles Seminarprogramm zusammenstellen.

Humidor-Experte Marc André lud zum Vergleichsrauchen ein und erklärte am Beispiel von drei unterschiedlich gelagerten Zigarren, wie sich Lagerungsbedingungen auf den Genuss auswirken. Spirituosenguru Jürgen Deibel lieferte unter dem Motto „Liquid Smoke“ spannende Einblicke in die Kombinatorik von Habanos und geistigen Getränken. Und Deutschlands versiertester Barkulturhistoriker Peter Eichhorn, ganz neu an Bord, verriet Wissenswertes und eröffnete spannende Kombinationsmöglichkeiten mit Craft-Bieren. Im Meisterkurs von Yasmel Sotomayor Rodríguez, Spitzentorcedor der 9. Kategorie aus Kuba, konnten sich die Gäste unter fachmännischer Anleitung im Zigarrenrollen üben, während Barprofi Marian Krause von Havana Club in einem weiteren Seminar seine Rumneuheiten präsentierte.

Einen besonderen Höhepunkt bot 5th Avenue den Teilnehmern mit der Deutschlandpremiere der Partagás Maduro No.3. Dieses Format hat eine Länge von 145 mm und ein Ringmaß von 50. Es bildet gemeinsam mit dem neuen Figurado-Format Partagás Maduro No.2 und der vorher exklusiv für La Casa del Habano und Habanos Specialist-Geschäfte angebotenen Partagás Maduro No.1 die neue „Maduro“-Linie. Sie zeichnet sich durch natürlich fermentierte, dunkle Deckblätter und besonders kräftige Tabakmischungen aus.

Bei einer stimmungsvollen Abendveranstaltung im Beisein von Heinrich Villiger, Geschäftsführer der 5th Avenue, und S.E. Ramón Ripóll Díaz, Botschafter der Republik Cuba in Deutschland, klang der Habanos Day 2018 bei spritzigen Cocktails, edlen Habanos, einem karibisch angehauchten Buffet genussvoll aus; einfach atemberaubend dabei die Performance von Dodji Lyca, der das Publikum begeisterte, als er auf über zwei Meter hohen Stelzen durch die engen Reihen des Festsaals tanzte, begleitet von temperamentvoller Musik des Live-Ensembles Fiesta Cubana unter Regie von Hugo Marcel.

Bereits am Vorabend hatten sich im Kongress Palais über 180 Gäste zum sogenannten „Smoke-in“ (Einrauchen) versammelt, in dessen Rahmen Gerhard Heimsath die Gewinner des Habanos-Experten-Wettbewerbs auszeichnete.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top