• en
  • de

Heinrich Villiger gibt Führungsposition als CEO ab

„Es ist so weit“, verkündet Heinrich Villiger. Nach 65 Dienstjahren als Tabakunternehmer, die sein Lebenswerk bedeuten, gibt Heinrich Villiger seine Verantwortung kurzfristig ab.

Ab Anfang März 2016 wird Robert Suter (siehe Foto) seine Tätigkeit als neuer CEO von der Villiger-Gruppe aufnehmen. Heinrich Villiger, Präsident des Verwaltungsrates der Villiger Söhne AG, tritt nach 65 Dienstjahren von seinen Funktionen als CEO der Villiger-Unternehmen zurück.

Der neu CEO, Robert Suter, weist eine langjähriger Erfahrung in Schweizer Industriekonzernen – zuletzt in der Konzernleitung der Conzzeta AG als Gruppen-CEO – vor. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit Robert Suter eine erfahrene und renommierte Schweizer Unternehmerpersönlichkeit als CEO der Villiger-Unternehmen gewinnen konnten“, sagt Heinrich Villiger, der Verwaltungsratspräsident der Villiger Söhne AG und der Villiger Söhne Holding AG bleibt.

Unverändert bleiben die Zusammensetzung der Verwaltungsräte der Villiger Söhne Holding AG und der Villiger Söhne AG.

Die 1888 gegründete Villiger-Gruppe ist ein Schweizer Familienunternehmen in der vierten Generation, welches international im Tabakgeschäft tätig ist. Die Gruppe beschäftigt weltweit rund 1500 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund CHF 200 Mio. Die Schweizer Produktion ist in Pfeffikon/LU angesiedelt. Die deutschen Herstellungsbetriebe befinden sich in Waldshut-Tiengen und in Bünde/Westfalen.

Darüber hinaus werden in einem Werk in der indonesischen Freihandelszone Ngoro Tabakdeckblätter für die Produktion in Europa aufbereitet.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top