• de

Vorerst kein 3. Deutscher Cigarrentag

Das Schild begrüßt jeden, der in Bünde in Ostwestfalen-Lippe am Bahnhof ankommt. Doch leider werden sich die Freunde des Deutschen Cigarrentags noch ein wenig gedulden müssen, bis die Cigarrenindustrie sie wieder zu einem genussvollen Event empfangen kann.

Viel Zuspruch beim 2. Deutschen Cigarrentag 2019
Im vergangenen Jahr bestätigte sich, was sich zwei Jahre zuvor bei der Premiere des Deutschen Cigarrentags schon abzeichnete. Ein Blick hinter die Kulissen des einstigen Cigarren- und Tabakzentrums Deutschlands ist selbst für erfahrene Passionadas und Passionadosos ein besonderes Erlebnis, für welches man gerne auch 500 km und mehr anreist. „Wir kommen wieder!“ so das Versprechen der Gäste, welches insbesondere die Organisatoren überaus freute. Doch eben diese entschieden nun schweren Herzens, den 3. Deutschen Cigarrentag im kommenden Jahr aufgrund der aktuellen Situation und der ungewissen Aussicht auf das Jahr 2021, nicht durchzuführen.

„Ein Event bedarf immer einer gewissen Planung und Vorbereitung und insbesondere der Deutsche Cigarrentag ist mit seiner Vielzahl an Seminaren und den damit verbundenen Ortswechseln ein großer logistischer Aufwand, den wir unter den aktuell geltenden Maßnahmen kaum stemmen können. Da sich bislang noch nicht vorhersehen lässt, ob und wie Veranstaltungen im nächsten Jahr stattfinden werden, können wir vorerst keinen 3. Deutschen Cigarrentag abhalten.“, so Ralf Grund, Stadtmarketing Bünde.

Über einen 3. Deutschen Cigarrentag wird entschieden, sobald die Rahmenbedingungen eine Planung zulassen. Alle Beteiligten hoffen auf ein baldiges Wiedersehen in der „Zigarrenstadt“.

Katja Gnann

Bei einer regionalen Tageszeitung erlernte sie das journalistische Handwerk von der Pieke auf und erstellte dort langjährig redaktionelle Beiträge. Durch die Mitarbeit bei der Zeitschrift „Der Spiegel“ in Rom bekam sie die Chance, ihre Kenntnisse im Medienbereich zu professionalisieren. Katja Gnann studierte Kunstgeschichte und Romanistik in Heidelberg, Palermo und Rom und verbrachte im Zuge des Studiums viele Jahre in Italien. Das Land war ihr Lehrmeister in Sachen Genuss und Lebensstil. Seit 2004 arbeitet sie für das Cigar Journal, seit 2010 als Chefredakteurin.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top