• en
  • de
alhambra cigar box manila philippines tabacalera incorporada

Tabacalera Incorporada – Die philippinische Tabacalera

Mit dem jüngsten Launch der Gran Reserva und einem neuen US-Distributionsvertrag ist die Tabacalera Incorporada – die älteste Zigarrenmanufaktur der Philippinen – fest entschlossen, wieder weltweit Bekanntheit zu gewinnen.

 

Die 1881 gegründete Tabacalera war die erste Zigarrenfabrik in Asien und ist seit zwanzig Jahren wieder in philippinischem Besitz. Das in Manila ansässige Unternehmen wird nunmehr von Präsident Alan Harrow und Geschäftsführer Yuan Ongpin geleitet. Beiden ist es ein Anliegen, dem Connaisseur einen gewagteren Stil der philippinischen Zigarre vorzustellen.

Spanische, kubanische und philippinische Einflüsse

Die Geschichte der Tabacalera ist von spanischen und kubanischen Einflüssen geprägt. Im 16. Jahrhundert führten die Spanier kubanischen Tabak im Archipel ein, und kurz nach ihrer Gründung im späten 19. Jahrhundert war die Tabacalera an den Börsen in Madrid sowie Barcelona notiert.

tabacalera incorporada humidor de luxe cigars

Photo: Tabacalera Incorporada

In jüngerer Zeit – Mitte der 1990er-Jahre – holte man Alfredo Salinas von Cubatabaco ins Team und zog ihn drei Jahre lang zu allen Facetten der Tabakverarbeitung, des Blending und der Zigarrenherstellung zu Rate. „Alfredo Salinas schulte die Zigarrenroller in den kubanischen Methoden und brachte unsere Trocknungs-, Roll- und Blending-Techniken auf den neuesten Stand“, erklärt Alan Harrow. Seit Salinas Arbeit bei der Tabacalera wird die Schulung hausintern durchgeführt, während das Management eng mit einem Blender-Team mit mehr als 50 Jahren Erfahrung zusammenarbeitet.

Philippinischer Zigarrentabak wird vorwiegend im Cagayan Valley, 400 Kilometer nördlich der Hauptstadt Manila, angebaut. Harrow weist darauf hin, dass Tabak aus dieser Region hochwertiger ist als jeder andere im Land. Lokal gezüchtete Tabaksorten wie Cimaba und Viscaya werden für die philippinischen Puros der Tabacalera verwendet. Zunehmend bezieht die Tabacalera außerdem Mata Norte- und Mata Fina-Tabak aus Brasilien und Piloto Cubano aus der Dominikanischen Republik für ihre Zigarrenblends.

Die Tabacalera Gran Reserva: Ein Blick in die Zukunft

Mit der Ende 2011 lancierten Gran Reserva stellt die Tabacalera ihren neuesten Blend vor und feiert damit das 130. Jubiläum. Sie besteht aus philippinischem und brasilianischem Einlagetabak, einem philippinischen Umblatt und einem brasilianischen Deckblatt und ihre Herstellung war, so Yuan Ongpin, ein aufwendiger Prozess.

„Der kunstvoll gefertigte Blend kombiniert handverlesenen fünfzehnjährigen Tabak aus Brasilien mit sorgfältig gereiftem zwanzigjährigen Tabak aus den Philippinen zu einer auserlesenen Zigarre.“ Wie Ongpin erklärt, wählte man Mata Fina- und Mata Norte-Tabak weil dieser „ausdrucksstarke“ brasilianische Tabak und die Komplexität des gereiften philippinischen Tabaks gut zusammenpassen.

tabacalera incorporada executive vice president yuan ongpin mark ryan daughters and ryan tobacco

Photo: Tabacalera Incorporada

„Die Verbindung der beiden ist für eine in den Philippinen produzierte Zigarre einfach unbeschreiblich“, verkündet Ongpin voller Stolz.

Laut Ongpin erhielt die Gran Reserva ein überwältigend enthusiastisches Feedback. „Sie ist eine Zigarre, die keine halben Sachen macht – sie kommt direkt auf den Punkt. Unserer Ansicht nach handelt es sich um einen hervorragenden Blend, der die Tabacalera auf die nächste Ebene führt und der mit Zigarren konkurrieren kann, die dreimal so viel kosten.“

Nach einer langen Auszeit in den USA, freut sich die Tabacalera sehr auf den Zusammenschluss mit Daughters and Ryan (D&R Tobacco). „Ein besseres Comeback hätten wir uns nicht wünschen können“, meint Ongpin. „Mark Ryan ist eine anerkannte Persönlichkeit im Tabakgeschäft; er wird vier unserer Marken plus einige spezielle Blends führen, und wir freuen uns darauf, diese auf den amerikanischen Markt zu bringen.“

Bei einer Produktion von etwa 3,5 Millionen Zigarren für den heimischen sowie internationalen Markt, darunter Argentinien, Japan, Dänemark, Kanada, Spanien und nun auch die USA, schließt die Tabacalera derzeit Distributionsverträge in aller Welt ab. Und ist damit ganz eindeutig auf dem besten Weg, wieder weltweite Bekanntheit zu gewinnen.

Tabacalera’s Cigar Lines

Don Juan Urquijo: Tabacaleras Spitzenmarke bietet komplexe Aromen, die eine mittelkräftige bis kräftige Zigarre produzieren.

1881: Tabacaleras Premium-Zigarrenlinie, die anlässlich des 100. Jubiläums des Unternehmens geschaffen wurde.

Tabacalera: Das Aushängeschild der Tabacalera. Die Gran Reserva wurde Ende 2011 lanciert.

Alhambra: Tabacaleras Alltagsmarke, die in Europa vielen bekannt ist.

 

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Winter-Ausgabe 2012 veröffentlicht. Mehr

Samuel Spurr

Samuel Spurr has been Cigar Journal’s Asia-Pacific contributor since his first feature on the Australian cigar scene in 2006. Regularly writing, Tweeting, and Instagramming about cigars, he’s recognized in Australia as a cigar authority and frequently hosts cigar master classes.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top