• de
gerado penalver peter heinrichs casa del habano cologne

Peter Heinrichs: Das Phänomen aus Köln

Er ist eine bundesweit bekannte Marke und der wohl bekannteste Tabakwarenhändler Deutschlands. Er sieht sich als Patrizierkaufmann und natürlich kennt er den Kölschen Klüngel aus dem Effeff.

 

Dabei hatte Peter Heinrichs sich 1974 im Alter von 28 Jahren auf Marbella schon zur Ruhe gesetzt, nachdem er seinen Tabakwarengroßhandel verkauft hatte.

Er wäre aber kein Kaufmann, wenn ihn dieser Wohlstand befriedigt hätte. Die Devise für sein zweites Geschäftsleben lautete: hart arbeiten, privat sparsam und für den Kunden innovativ sein. So gründete er in der Hahnenstraße ein Pfeifen- und Zigarrenfachgeschäft, das ständig zehntausende Pfeifen in jeder Preis- und Qualitätsklasse bereithält.

Aus dem ursprünglich relativ kleinen Geschäft wurden mittlerweile drei (!) mehrstöckige Gebäude, die Peter Heinrichs bewirtschaftet. 1994 wurde dann das Chateau Henri in Bergheim-Niederaußem errichtet; trotz der Lage außerhalb Kölns ebenfalls ein voller Erfolg. Hier betreibt Heinrichs auch ein Pfeifenmuseum, wo der Besucher das Aroma von 200 Tabaksorten und eine beeindruckende Anzahl Pfeifen erleben kann.

Die ursprünglich in Bergheim-Niederaußem eingerichtete Casa del Habano zog bald in die Hahnenstraße um. Und da die Umtriebigkeit ihn immer wieder zu Höchstleistungen anspornt, erhielt Peter Heinrichs als einziger deutscher Händler den Zuschlag für eine zweite Casa del Habano, die gegen Ende des Jahres 2014 in Niederaußem eröffnet werden wird. Außerdem in Planung: die erste Rocky Patel-Lounge in Europa.

Dieter H. Wirtz hat die Biographie des Kölner Originals in einem Buch aufgezeichnet: „Peter Heinrichs – Ich liebe mich. Mit Leidenschaft zum Erfolg“ gewährt Einblicke in das Leben eines Mannes, der es von ganz unten bis weit nach oben gebracht hat, und zeigt, dass es möglich ist, selbst in schwierigen Zeiten erfolgreich zu sein. „Wenn andere um 9 oder 10 Uhr ihren Laden öffnen, weil sie nicht früher aus den Federn kommen, habe ich mein Geld schon verdient“, schmunzelt der Kaufmann.

Information:

Peter Heinrichs e. K.
www.peterheinrichs.de

 

Dieser Artikel wurde im Country Report Deutschland 2014 veröffentlicht. Mehr

Frank Hidien

From 1997 to 2005, Frank Hidien was editor in chief for the German magazine Pipe & Cigar and has since been working as a freelance journalist. He is Cigar Journal’s correspondent in Germany, and for other publications he writes on subjects related to gastronomy.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top