• en
  • de
Cigar Journal Top 25 Cigars of 2018

Top 25 Cigars of 2018 des Cigar Journals: #25 bis #20

Unser Tastingpanel lässt Jahr für Jahr hunderte Zigarren in Rauch aufgehen, um Ihnen mit den Ergebnissen dieser Blindverkostungen möglichst unvoreingenommene Eindrücke in der Form unserer Bewertungen weitergeben zu können. Das Ende des Jahres nehmen wir traditionell zum Anlass, jene Zigarren zu küren, die uns in besonderer Erinnerung geblieben sind.

Wie bereits im Vorjahr baten wir unsere Panelisten, uns ihre persönlichen Favoriten aus den Tastings des Jahres zu nennen. Dabei kamen ausschließlich Zigarren zur Auswahl, die eine kombinierte Punktezahl von 90 oder mehr erhalten haben, und deren Erstveröffentlichung weniger als zwei Jahre zurückliegt.


#25 | Macanudo Inspirado White Toro

Cigar Journal Top 25 of 2018

„Gut Ding braucht Weile“ finden die Schöpfer von Macanudo. Gemäß diesem Credo präsentierte man 2017 die Macanudo Inspirado White: eine schöne und kühne, komplexe aber nuancierte Zigarre mit einem sechs Jahre alten ecuadorianischen Connecticut-Deckblatt und vier Jahre gereiften Einlagetabaken aus Nicaragua und Mexiko. Die ursprünglichen Inspirado-Linien (Orange und Black) waren zunächst nur in Europa bzw. im Online-Handel erhältlich. Die White ergänzt die bereits erwähnte Orange-Serie, die Black-Linie mit neuem Blend (die gemeinsam mit der White für noch mehr Kontrast lanciert wurde) und die kürzlich vorgestellte Red-Version.

Tastingnotes: Eine geschmeidige Zigarre mit feiner Zedernaromatik, Getreidenoten, etwas frischer Minze und dezenten Bittertönen. Sie hat eine leicht malzige Note, liefert Gewürze, Nüsse, Fruchttöne, Süße und zarten Pfeffer.

Inhaber: General Cigar
Fabrik: General Cigar Dominicana
Herkunft: Honduras
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Indonesien
Einlage: Nicaragua, Mexiko
Format: 6 ½ x 50 | 165 x 19,8 mm
Lancierung: 2017

Macanudo Inspirado White Top 25 Cigars of 2018


#24 | La Flor Dominicana La Volcada Churchill

Cigar Journal Top 25 of 2018

La Flor Dominicana ist bekannt für die Herstellung von Zigarren, die voller Kraft sind, und präsentiert nach dem Launch von Andalusian Bull im Jahr 2016 nun La Volcada. Die Inspiration dazu lieferte, wie schon beim „andalusischen Stier“ die Herkunft des Gründers Litto Gomez, der in Spanien geboren wurde und in Uruguay aufwuchs. Benannt nach einem Schritt im Tango – ein Tanz, von dem viele behaupten, dass er seinen Ursprung in Uruguay hat – sind die Wurzeln der Volcada zweifellos dominikanisch, denn ihre Einlagetabake wachsen auf den privaten Farmen der Familie Gomez in La Canela.

Tastingnotes: Eine hübsche Zigarre mit Zopf, cremig im Rauch und spannend im Verlauf. Neben Blumenduft und Zitrusnoten bietet sie Süße von Melasse, Pfefferschärfe, Bitternoten von Angostura, Erd- und Röstaromen sowie Holzaromen mit Kakao.

Inhaber: La Flor Dominicana
Fabrik: Tabacalera La Flor S.A.
Herkunft: Dom. Rep.
Deckblatt: Mexiko
Umblatt: Ecuador
Einlage: Dom. Rep.
Format: 7 x 48 | 178 x 19 mm
Lancierung: 2017

La Flor Dominicana La Volcada Top 25 Cigars 2018


#23 | My Father La Opulencia Robusto

Cigar Journal Top 25 of 2018

Das von Don Pepín García und seinem Sohn Jaime geführte Unternehmen My Father Cigars ist ein Gigant der Zigarrenindustrie. Mit mehrfach preisgekrönten Linien gilt das in Doral, Florida, ansässige „Powerhouse“ als Synonym für nicaraguanische Zigarrenherstellung. Das bereits umfassende Sortiment wurde 2017 mit dem Launch von La Opulencia noch erweitert. La Opulencia feierte bei der IPCPR-Messe 2017 ihr Debüt und ist vom Erscheinungsbild und Geschmack her das, was Zigarrenliebhaber von My Father gewohnt sind. Auf der Kiste und den Ringen befinden sich Abbildungen traditioneller Kunstwerke. Neben dem typischen creme- und goldfarbenen My Father-Ring präsentiert sich La Opulencia mit einem zweiten Ring, auf dem ihr Name steht. Die Linie sticht auch durch das smaragdgrüne Band aus, das den Fuß der Zigarre schmückt.

Tastingnotes: Ein Klassiker: Kaffee und Schokolade, geröstete Nüsse, Toastbrot, Crackers und wieder Espresso. Ein gewinnender Blend mit herbalen Anklängen, zarter Süße und durchgehend spannender Aromatik.

Inhaber: My Father Cigars, Inc.
Fabrik: My Father Cigars
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt: Mexiko
Umblatt: Nicaragua
Einlage: Nicaragua
Format: 5 ¼ x 52 | 133 x 20,6 mm
Lancierung: 2017

La Opulencia My Father Top 25 Cigars of 2018


#22 | Joya Silver Corona

Cigar Journal Top 25 of 2018

Die Joya Silver wird in der ältesten Fabrik Nicaraguas in Estelí hergestellt. Dabei handelt es sich um den vierten und jüngsten Zuwachs in Joya de Nicaraguas moderner Zigarrenkollektion, die sich an Neuankömmlinge in Sachen Zigarren-Lifestyle richtet. Der Launch der Silver fällt mit dem 50-Jahre-Jubiläum von Joya de Nicaragua zusammen. Um das „ausgefallene“ Aroma und Marketing der Silver zu verstärken, ist sie auch die erste box-pressed Zigarre im Joya-Portfolio. Geschaffen wurde sie von dem – laut Unternehmen – „jüngsten Führungsteam der Branche“ und den ältesten Master Blenders aus Nicaragua.

Tastingnotes: Mit dem Kontrast von bitterer Erde und Milchschokolade schafft diese Zigarre ein interessantes Gefecht zwischen konkurrierenden Noten inmitten einer faszinierender Komplexität, die mit Espresso abgerundet wird. 

Inhaber: Joya de Nicaragua S.A.
Fabrik: Fábrica de Tabacos Joya de Nicaragua S.A.
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Mexiko
Einlage: Nicaragua
Format: 5 1/4 x 42 | 133 x 16,7 mm
Lancierung: 2018

Joya Silver Corona Top 25 Cigars 2018


#21 | La Aurora Hors d’Age 2017 Toro

Cigar Journal Top 25 of 2018

La Aurora Cigars, die älteste Zigarrenfabrik in der Dominikanischen Republik, brachte in diesem Jahr die limitierte Hors d’Age 2017 heraus. Diese Zigarre, die erstmals beim Pro Cigar Festival in der Dominikanischen Republik und danach bei der IPCPR-Messe in Las Vegas, Nevada, präsentiert wurde, befand sich buchstäblich zwölf Jahre in der Entwicklung. Der Tabak dafür wurde 2006 geerntet und doppelt so lange gereift als jener der anderen Zigarren aus La Auroras Preferidos-Linie. Bei der Hors d’Age handelt es sich um eine limitierte Auflage von nur knapp 100.000 Stück.

Tastingnotes: Eine sanfte, harmonisch ausbalancierte Zigarre mit zarten Säurenoten, der Süße von Dörrobst sowie Toast- und Lederaromen. Unterlegt ist der cremige Rauch mit angenehmen Gewürznoten und fruchtiger Süße.

Inhaber: La Aurora S.A.
Fabrik: La Aurora
Herkunft: Dom. Rep.
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Ecuador
Einlage: Kolumbien, Nicaragua, Dom. Rep.
Format: 6 x 54 | 152 x 21,4 mm
Lancierung: 2018

La Aurora Hors d'Age 2017 Limited Edition Top 25 Cigars of 2018


#20 | Tatuaje RC No. 3

Cigar Journal Top 25 of 2018

Seit 2003 gibt es nur wenige andere Zigarrenunternehmen, die so „heiß“ wie Tatuaje sind. Die von Pete Johnson, seines Zeichens auch Winzer, gegründete Marke wurde durch beliebte, reguläre Produktionen, saisonale Serien und begehrte, reine Event-Zigarren zu einem „Kultklassiker“. Tatuaje ist nicht nur als ursprüngliches Boutique-Zigarrenunternehmen anerkannt, sondern baut auch sein bereits großes Portfolio weiter aus, um alle Segmente der Zigarrenszene anzusprechen. Bei der RC (Retro Cuba) No. 3, exklusiv für den europäischen Markt geschaffen, wurde eine Hälfte der Zigarre mit einer Folie bedeckt – als Hommage an eine Verpackungsmethode, die man früher in Kuba verwendete.

Tastingnotes: Aromen von Leder, Nüssen und Weizenvollkorn-Keksen mischen sich mit Fruchtnoten, und angenehmen Bittertönen wie Kaffee und dunkler Schokolade. Eine cremige Zigarre mit leichter Ingwerschärfe und voll Harmonie.

Inhaber: Tatuaje Cigars
Fabrik: My Father Cigars
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Nicaragua
Einlage: Nicaragua
Format: 6 ½ x 56 | 165 x 22,2 mm
Lancierung: 2018

Tatuaje RC No. 3 Top 25 Cigars of 2018


Top 25 Cigars of 2018 Veröffentlichungsplan

Zigarren # 25, 24, 23, 22, 21, 20: 10. Dezember
Zigarren # 19, 18, 17, 16, 15, 14: 11. Dezember
Zigarren # 13, 12, 11, 10, 9, 8: 12. Dezember
Zigarren # 7, 6, 5, 4, 3, 2: 13. Dezember
Zigarre des Jahres 2018: 14. Dezember


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top