• en
  • de
Joya de Nicaragua Juan Martinez

Joya de Nicaragua – Juan Martínez zu Gast in Wien

Am 27. September trafen sich einige auserwählte Tabakfachhändler in den Räumlichkeiten von Art of Life, um einige Zigarren zu verkosten, Zigarren von Joya de Nicaragua. Kein Geringerer als Juan Martinez, Executive President von Joya de Nicaragua, bereicherte den Abend und stand den Anwesenden Rede und Antwort.

In Österreich werden die Zigarren von Joya de Nicaragua von der Firma Dios Tabaccos importiert, deren Vertreter Johann Gallée durch den Abend führte.

Joya de Nicaragua ist bekannt für das außerordentliche Geschmacksspektrum ihrer Zigarren, die allesamt ausschließlich nicaraguanische Puros sind. Puros aus einem Land, das in letzter Zeit immer häufiger in den europäischen Schlagzeilen auftaucht. Es ist die Rede von bürgerkriegsähnlichen Zuständen.

„Ich habe zwei Standpunkte zu den Unruhen in meiner Heimat“, sagt Juan Martínez. „Zuerst einen persönlichen. Es ist nicht einfach mitanzusehen was derzeit in meiner Heima, einem Land zu dem ich mich so verbunden fühle, passiert. Die Menschen, die unmittelbar involviert sind erleben Furchtbares. Wir Nicaraguaner erleben alle 30 bis 50 Jahre solche Unruhen und keine Generation steckt das einfach weg.“

Einige Unternehmen sind tatsächlich von dieser Krise schwer betroffen und es kam unter anderem zu Lieferverzögerungen und Ausfällen auf dem europäischen Markt.

„Wirtschaftlich kann ich zur derzeitigen Lage in meiner Heimat sagen, dass wir als Unternehmen neutral geblieben sind, und uns auf keine Seite geschlagen haben, wie es etwaandere Unternehmen taten. Einige Mitarbeiter hatten aufgrund von Blockaden Probleme zur Arbeit zu erscheinen. Aber außer möglicher Lieferverzögerungen kam es zu keinen Behinderungen der Geschäfte – von größeren Repressalien wurden wir glücklicherweise verschont. Unser Betrieb konnte zu 99% aufrecht erhalten werden“, so Juan Martinez.

Auch unter den anwesenden Gästen sorgten die Unruhen in Nicaragua für Gesprächsstoff, auch wenn der Abend sehr zwanglos über die Bühne ging. Verkostet wurden unter anderem die Linien Joya Black, Antaño Gran Reserva sowie die neue Jubiläumszigarre Cinco Décadas. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war eine Tombola, deren Hauptpreis, ein roter Jubiläumshumidor von Joya de Nicaragua, an die Wiener Trafikanten-Legende Erich Matzinger ging.

Für besondere Freude unter den Gästen sorgte auch das Erscheinen eines „Zaungastes“ der ganz speziellen Art: Nirka Reyes von De los Reyes Cigars, die auf dem Rückweg der Intertabac einen Zwischenstopp in Wien einlegte. Sie zeigte sich erfreut ob der Einladung und genoss ebenfalls eine Joya de Nicaragua Antaño Gran Reserva, sowie die Verköstigung durch Feinkost Höttinger.

Günter Liska und Diana Millet von Art of Life konnten den Abend als vollen Erfolg verbuchen. Art of Life bietet immer wieder Fachhändlern und Importeuren ihre Räumlichkeiten für extravagante Events als Location an. Juan Martínez lobte die einzigartige Atmosphäre und betonte des öfteren: „Wien ist eine wunderbare, beinah märchenhafte Stadt. Ich werde definitiv wiederkommen. Selten wurde ich so herzlich empfangen wie hier.“

Wolfgang Held, Eigentümer von Dios Tabaccos meinte: „Es ist uns eine besondere Ehre, dass wir Joya de Nicaragua auf ihrem Weg in Österreich so lange begleiten durften. Eine Reise, die hoffentlich noch lange andauert.“

Klaus Hruby

Klaus Hruby learned his trade as a journalist at a young age and published articles in various media such as Die Zeit, Der Falter, as well as in renowned literature competitions in German-speaking countries. His love for cigars was ignited during his apprenticeship; his great-grandfather still owned a tobacco field. Klaus Hruby has been writing Austria’s biggest cigar blog, www.derblauedunst.com, since 2014.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top