• de
Extraordinary Day mit Hamlet Paredes

IV Extraordinary Day begeistert Italiens Passionados

Kein Geringerer als Hamlet Paredes, weltweit bekannter Zigarrenroller und Teil der Rocky Patel Company, war Stargast eines des wichtigsten Zigarrenevents des italienischen Sommers 2018.

Cigars & Tobacco, das Zigarrendepartement von Importeur Mario Lubinski, organisiert jährlich dieses Ereignis, zu dem mehr und mehr Passionados strömen.
„Ich möchte hier eine lockere Veranstaltung anbieten, wo es einzig und allein darum geht, gemeinsam mit Freunden eine gute Zigarre zu rauchen“, so Organisator Aniello Buonincontro, Zigarrenspezialist bei Lubinski.

Ganz nach dieser Grundidee verliefen auch die drei Tage mit Hamlet: die Zigarrenraucher saßen um Hamlets Rollertisch und während er werkte, konnten die Passionados erfragen, was sie schon immer wissen wollten. Gleichzeitig konnten sie direkt am Objekt sehen, wie etwa die Einlageblätter gelegt und gewicklet werden.
Hamlet Paredes berichtetete, wie viele „Versionen“ an Blends er probierte, bis er schließlich seine erste Marke, Tabaquero by Hamlet Paredes, fand: 127 Blends und sechseinhalb Monate später war dieser erfolgreiche Brand geboren.
Für seine zweite Linie, Hamlet 25th Year verglich er nahezu 90 Blends.

Vor rund 60 italienischen Zigarrenenthusiasten präsentierte er auch seine neue Marke, „Liberation by Hamlet Paredes“, die er in wenigen Tagen auf der IPCPR lancieren wird.
Nach 20 Events quer durch Europa ist Hamlet noch immer voller Energie und Freundlichkeit: „Zwar sind die Fragen oft die gleichen, aber es sind immer andere Menschen, die sie stellen und das macht solche Reisen spannend, schön und niemals langweilig“, verrät Paredes. „Egal wo ich hinkomme, überall finde ich neue Freunde!“

Katja Gnann

Bei einer regionalen Tageszeitung erlernte sie das journalistische Handwerk von der Pieke auf und erstellte dort langjährig redaktionelle Beiträge. Durch die Mitarbeit bei der Zeitschrift „Der Spiegel“ in Rom bekam sie die Chance, ihre Kenntnisse im Medienbereich zu professionalisieren. Katja Gnann studierte Kunstgeschichte und Romanistik in Heidelberg, Palermo und Rom und verbrachte im Zuge des Studiums viele Jahre in Italien. Das Land war ihr Lehrmeister in Sachen Genuss und Lebensstil. Seit 2004 arbeitet sie für das Cigar Journal, seit 2010 als Chefredakteurin.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top