• en
  • de
Cigar Smoking World Championship 2014

Globale Versammlung in Split: Die fünfte Weltmeisterschaft im Zigarrenrauchen

Unter dem sonnigen Himmel Dalmatiens geben sich Zigarrenraucher aus aller Welt ein Stelldichein. Wir kommen unter dem Vorwand des Wettbewerbs, doch wir wissen alle, weshalb wir wirklich hier sind: Um die Brüderschaft (und natürlich auch Schwesterschaft) rund um handgerollte Zigarren zu feiern.

Das ganze lange Wochenende hindurch, das mit einem Programm von Mittag- und Abendessen, Drinks, Bootsfahrten und Zigarren aufwartet, staune ich darüber, wie ein einfaches Bündel von Blättern beitragen kann, alle Grenzen von Rasse, Religion, Sprache und Erfahrung zu überwinden.

Dies ist die fünfte Weltmeisterschaft im Zigarrenrauchen. Die Idee dafür stammt von Marko Bilič, ein unaufhaltsames Energiebündel und ein Mensch voller Tatendrang. Gemeinsam mit seinen engeren Familienangehörigen und seinem Freundeskreis vom Cigar Club Mareva hat er dieses außergewöhnliche Ereignis der Begegnung geschaffen, das von Whisky-Maestro Chivas gesponsert wird.

Am frühen Freitagabend haben sich nun mehr als 100 Gäste auf der Cocktail-Terrasse des Radisson Blu Hotels eingefunden. „Hiermit ist mein Traum in Erfüllung gegangen“, erzählt Marko der Menschenschar – und nicht zum letzten Mal. „Ich danke Ihnen allen, dass Sie das möglich gemacht haben.“

5th cswc split 2014 widmayer bilic marshall

Photo: Cigar Club Mareva

Bei der Weltmeisterschaft im Zigarrenrauchen geht es darum, die längste Zeit für das Rauchen einer Montecristo No. 4 zu brauchen, ohne diese erneut anzuzünden, und unter Einhaltung strikter Regeln.

Den Weltrekord hält Cigar-Journal-Chefredakteur Reinhold C. Widmayer mit der unglaublichen Zeit von 1 Stunde, 52 Minuten und 10 Sekunden. Doch in dieser windigen Eröffnungsnacht stehen vorerst einmal Dinner und Zigarren auf der Terrasse des F Marine Restaurants im alten Hafen auf dem Programm.

Am Samstag findet das Hauptereignis statt, doch davor haben die Veranstalter noch eine besondere Überraschung für uns auf Lager. Am nächsten Morgen wird die versammelte Schar zum Hafen zurückgebracht und Marko führt uns zum Diokletianpalast, wo einst römische Kaiser ihren Sommerurlaub unter kühlen, küstennahen Brisen verbrachten. Und drinnen – neben langen, mit Leinen gedeckten Tischen – stehen römische Zenturionen in voller Montur, die unseren Lunch bewachen.

Bei sagenhaftem schwarzen Tintenfisch-Risotto und Zigarren von Daniel Marshall, der persönlich anwesend war und eine herzliche Rede hielt, sowie Vegas de Santiago aus Costa Rica kommen wir in den Genuss von A-cappella-Musik der Gruppe Klapa Cambi, bei der es einem eiskalt den Rücken hinunterläuft.

Olivia Divenot stellt daraufhin ihren eigenen, vortrefflichen Armagnac Baronne Jacques de Saint Pastou vor – ein krönender Abschluss für einen entsprechend dekadenten Lunch im Palast. Es braucht eine kurze Abkühlung in der Adria, damit ich wieder zu mir komme. Auf dem privaten Anlegesteg des Radisson Blu Hotels kann man es sich auf einem Stuhl gemütlich machen, von der Bar bestellen und diesen Spielplatz der Schönen in vollen Zügen genießen.

Es ist gerade genug Zeit für eine Siesta, bevor das Hauptereignis beginnt. Die Gäste treffen in Abendanzügen und Cocktailkleidern zur Registrierung ein und eine Spur von Seriosität liegt in der Luft. Im Ballsaal herrscht Stille, als sich die Kandidaten an ihre Tische setzen und die Regeln vorgelesen werden: kein erneutes Anzünden; kein Blasen auf die Zigarre; die Zigarre darf nur mit einem Streichholz angezündet werden; für das Abfallen von Asche werden Punkte abgezogen; die Zigarre darf nicht erlöschen.

5th cswc darren cioffi winner 2014

Photo: Cigar Club Mareva

Mit dem Ticken einer Countdown-Uhr auf Overhead-Monitoren beginnt der Wettstreit. Ich beschließe, mich unter die Zuschauer zu mischen und zwischen den Tischen herumzuwandern, um die Aktion zu verfolgen. Bald sind Flaschen von 12 Jahre altem Chivas zur Stelle, um das Verstreichen der Zeit angenehmer zu gestalten. Denn es ist eine beachtliche Leistung, eine Zigarre im Mareva-Format über eine so extreme Zeitspanne zu rauchen. Glücklicherweise habe ich eine Zigarre von Rick Rodriguez von CAO Cigars als Geschenk bekommen, mit der ich mir meine Zeit auf gemütlichere Weise vertreibe. Die Uhr tickt dahin. Die 90-Minuten-Marke kommt und geht und erstaunlicherweise sind immer noch einige Teilnehmer im Rennen. Viele sind ausgeschieden, weil ihre Zigarren nicht so wirklich mitspielten oder weil sie dem Abbrand zu wenig Aufmerksamkeit schenkten. Widmayer muss früh ein Knockout hinnehmen; seine Zigarre hat unerklärlicherweise den Geist aufgegeben. Grinsend schließt er sich der Zuschauerschar an.

Als wir uns der letztjährigen Rekordzeit nähern, liegt eine spürbare Spannung in der Luft. Zwei Frauen kämpfen um eine Perlenkette für die beste weibliche Leistung. Auf den Gewinner des Gesamtwettbewerbs warten eine Luxuskreuzfahrt und eine exklusive Kiste Chivas. Die Zuschauer scharen sich um die verbleibenden, auf gegenüberliegenden Seiten des Raums stehenden Tische. Die Kandidaten versuchen, sich nicht in Gespräche verwickeln zu lassen, um das Abfallen von Asche zu verhindern.

Ein kollektiver Seufzer erfüllt den Raum: der vorletzte Teilnehmer verabschiedet sich unter Applaus. Und nun ist noch ein Mann übrig – bereits ein Gewinner, aber auch verlockend nahe daran, einen neuen Weltrekord aufzustellen. Als Reinhold Widmayers Rekordzeit verstrichen ist, erfasst das Publikum eine Welle der Erleichterung – der neue Mann hat es geschafft! Nach 1 Stunde, 55 Minuten und 35 Sekunden schüttelt der Gewinner den Kopf und legt seine Zigarre ab, die schließlich erloschen ist.

Er heißt Darren Cioffi, ist aus Nashville, Tennessee, und amerikanischer Hersteller der exzellenten Principle Cigars. Er ist müde von der Anspannung, aber erfreut, gewonnen zu haben. Die Preise werden übergeben, Hände geschüttelt und zu guter Letzt geht es nach oben auf die Terrasse zu Gala-Dinner und Tanz.

Alles in allem war es ein fabelhafter Vorwand, diesen schönen Flecken der Welt zu besuchen und zu erkennen, dass uns – wo auch immer wir sind und was auch immer wir tun – Tabak verbindet. Bis zur nächsten Weltmeisterschaft im Zigarrenrauchen! Sie können auch gerne Ihre Partner mitnehmen – herrliche Gerichte und Getränke, Thermen und Strände versprechen einen tollen Aufenthalt für jeden Geschmack.

5th cswc split global gathering group photo

Photo: Cigar Club Mareva

Information:

Gewinner:
Darren Cioffi – 01:55:35, USA

2. Platz:
Nenad Medak – 01:41:40, Kroatien

3. Platz:
Christine Magnin – 01:32:40 Schweiz

Cigar Club Mareva
www.clubmareva.com

 

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Winter-Ausgabe 2014 veröffentlicht. Mehr

Nick Hammond

Nick Hammond ist ein preisgekrönter Autor aus dem Vereinigten Königreich. Er schreibt für renommierte internationale Publikationen über Zigarren, Reisen, Getränke, Essen, Hotels, Luxus und mehr. Nick ist seit 2010 für das Cigar Journal tätig.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top