Dr. Helmut Romé (1939–2021)

Das Team des Cigar Journals trauert um Dr. Helmut Romé, Gründer des Cigar Journals.

Mit Helmut Romé verliert die Welt der Zigarre und auch jene des Weins einen Connaisseur, der seinesgleichen sucht.

Der gebürtige Steirer promovierte 1966 an der Universität Graz zum Doktor der Rechtswissenschaften, schlug dann jedoch den Weg des Publizisten ein – im Bereich des Wirtschaftsjournalismus. Parallel zu wirtschaftspolitischen Themen, u. a. als Korrespondent für die Arbeiter-Zeitung, veröffentlichte Romé bereits in jungen Jahren Artikel zum Thema Wein und stieg so immer tiefer in diese Thematik ein. Nachdem er 1979 schließlich sein Buch Die großen Weine Österreichs publiziert hatte, gründete er mit seinem Journalistenkollegen Hans Dibold das Magazin Falstaff. Über Jahre hinweg hat Romé damit die österreichische Weinbranche stark mitgeprägt.

1994 rief Romé ein weiteres Magazin ins Leben, es nannte sich European Cigar Cult Journal – unser heutiges Cigar Journal. Mit der gleichen Leidenschaft wie für den Wein und großem Elan widmete er sich dem Thema Zigarre. Schnell entwickelte sich das Journal zum wichtigsten deutschsprachigen Fachmagazin; seine Entscheidung, das Journal bilingual – auf Englisch und Deutsch – zu veröffentlichen, führte dazu, dass das Magazin auch europaweit eine große Leserschaft erhielt und so Zigarrenwissen weit verbreiten konnte. Nicht zuletzt diese Weichenstellung führt dazu, dass das Cigar Journal heute das einzige globale Fachmagazin ist; es erscheint in englischer, spanischer und deutscher Sprache und wird auf drei Kontinenten gedruckt.

Sein umfassendes Wissen und seine Passion für die schönen Dinge des Lebens – in unserem Fall Zigarre und Wein – hat Romé gerne an den Nachwuchs weitergegeben und zwar niemals mit Dünkel oder lehrmeisterhaft, sondern immer mit größter Freude und Offenheit, ja sogar Geduld.

Wie immer, wenn einer geht, der prägend war, stellt sich eine große Leere ein, verbunden mit dem Wunsch, er möge an einem anderen Ort, in einem anderen Raum, weiterhin eine feine Zigarre rauchen und einen besonderen Wein trinken. Goodbye and a good smoke, Helmut.

She learned her journalistic skills from scratch at a regional daily newspaper, for which she wrote articles for many years. Through working for the magazine Der Spiegel in Rome she had the opportunity to increase her professional knowledge in the field of media. Katja studied art history and Romance studies in Heidelberg, Palermo and Rome and, during the course of her studies, spent many years in Italy. The country was her teacher in things related to pleasure and lifestyle. She has been working for Cigar Journal since 2004. In 2010 she became editor-in-chief.


Newsletter

    Related posts

    Top

    DON'T MISS IT!

    Get the latest cigar news monthly.

    Enter your email and join the global Cigar Journal family.

    LOVERS OF THE LEAF

    Looks like you are using an ad-blocking browser extension. We request you to whitelist our website on the ad-blocking extension and refresh your browser to view the content.