• de
Das Edelweiss - Großarl

Das Edelweiss: wo man bleiben will! | Cigarfriendly: Großarl, AT

Wer glaubt, man kann es nicht allen recht machen, darf sich im Das Edelweiss Salzburg Mountain Resort im österreichischen Großarl eines Besseren belehren lassen.

Das Traditionshaus im Pongau hat nach einer gigantischen Erweiterung und Renovierung die Tore im Juli 2019 wiedereröffnet. Der An- und Umbau ist mehr als nur gelungen, ein eleganter und trotzdem gemütlicher Wohlfühlort in Österreichs Alpen ist entstanden. Credo der Hoteliersfamilie Hettegger ist, dass sich alle Gästegruppen im Edelweiss willkommen fühlen sollen. Daher gibt es auch und gänzlich gegen den derzeitigen Trend in Österreich eine Zigarrenlounge. „Wir wollen jeder Zielgruppe etwas bieten, auch Zigarrenraucher sind bei uns gerne gesehen,“ erklärt Hotelchefin Karin Hettegger. Die geräumige Lounge (etwa 20 Sitzplätze, geteilt in vier behagliche Gruppierungen), genannt Church.HILL, wird häufig genutzt, man findet schnell Connaisseure zum Plaudern. Der hauseigene Humidor bietet Klassiker von Davidoff, Oliva und aus Kuba. Wer Beratung will, geht in die angrenzende Weinbar Kork & Gloria, Sommelière Michèle Metz gibt gerne Empfehlungen – auch zu Weinen und Spirits.

Weil’s im Resort so schön ist, will man eigentlich gar nicht raus: Dort wartet aber eine zauberhafte Bergwelt zum Wandern mit 40 bewirtschafteten Almen im Sommer und Österreichs größter Skiverbund Amadè im Winter. Die Lage des Hotels befindet sich direkt neben der Talstation der Panoramabahn Großarl–Dorfgastein. Nach sportlicher Betätigung bietet der weitläufige Mountain Spa Entspannung. Dieser erstreckt sich über fünf Etagen (7000 m2) und offeriert einen Adults-Only-Spa mit Infinity Outdoor-Pool und Panoramasauna. Der Wasserrutschen-Park mit fünf Wasserrutschen (die längste umfasst 105 m) lässt Kinderherzen höher schlagen.

 

DAS EDELWEISS

Salzburg Mountain Resort
Unterbergstraße 65
5611 Großarl
Österreich

40 Suiten, 174 Zimmer insgesamt, Halbpension mit drei Menüfolgen (regional, grenzenlos und vegan) abends oder essen im A-La-Carte-Restaurant

www.edelweiss-grossarl.com

Katja Gnann

Bei einer regionalen Tageszeitung erlernte sie das journalistische Handwerk von der Pieke auf und erstellte dort langjährig redaktionelle Beiträge. Durch die Mitarbeit bei der Zeitschrift „Der Spiegel“ in Rom bekam sie die Chance, ihre Kenntnisse im Medienbereich zu professionalisieren. Katja Gnann studierte Kunstgeschichte und Romanistik in Heidelberg, Palermo und Rom und verbrachte im Zuge des Studiums viele Jahre in Italien. Das Land war ihr Lehrmeister in Sachen Genuss und Lebensstil. Seit 2004 arbeitet sie für das Cigar Journal, seit 2010 als Chefredakteurin.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top