• en
  • de
Fuente Watch

Zigarrenkünstler Manny Iriarte über das Design der Hublot Fuente-Uhr

Manny Iriarte ist der vielleicht gefragteste Künstler in der Zigarrenbranche. Für seine leidenschaftlichen und sorgfältigen Designs sowie seine hervorragenden Konzepte erhielt er 2013 vom Cigar Journal die „Cigar Trophy for Outstanding Art“. Genau deshalb wurde er auch vom Schweizer Luxusuhren-Hersteller Hublot ausgewählt, die Classic Fusion 45 mm Fuente 20th Anniversary Special Edition zu gestalten.

Das war eine große Ehre und ein Privileg“, verkündet Iriarte. „Hublot gab mir ,grünes Licht‘, das komplette Konzept umzusetzen – von der Idee bis zum fertigen Produkt.“ Bei der 20th Anniversary Special Edition handelt es sich um die dritte Zusammenarbeit von Hublot und dem Zigarrenunternehmen Arturo Fuente.

Die erste Uhr wurde anlässlich des hundertjährigen Bestehens des Hauses Fuente (1912–2012) geschaffen; die zweite war die Classic Fusion Forbidden X. „Als mich Rick De La Croix von Hublot angerufen hat und meinte, sie möchten eine dritte Edition der Uhr herausbringen, bot es sich an, mit dieser den 20. Geburtstag der Opus X zu feiern.“+

Iriarte hatte bereits an der Gestaltung der ersten beiden Uhren mit Hublot-Designern gearbeitet – anfangs nur in begrenztem Maße, doch mit jedem neuen Projekt wurde er mehr miteinbezogen. Nachdem er den Gehäuseboden des ersten Zeitmessers entworfen hatte, verließ sich De La Croix beim zweiten Werk verstärkt auf Iriartes künstlerisches Talent. „Ich habe nicht nur die Rückseite des Gehäuses gestaltet, sondern auch die Idee und das Design für das ,X‘ am Armband entwickelt sowie bei technischen Aspekten des Tabakblatts am Zifferblatt geholfen“, verrät er.

Künstlerisches Erscheinungsbild der Fuente-Uhr

Beim künstlerischen Erscheinungsbild der jüngsten Fuente-Uhr liegt der visuelle Fokus auf den Einflüssen der spanischen Kolonialherrschaft auf die Kultur Kubas. Dargestellt wird sowohl Iriartes als auch Fuentes kubanisches Erbe – vom Gesamtkonzept bis zum kleinsten Detail. „Ich hatte eine sehr klare Vorstellung und habe nur drei oder vier Tage gebraucht, um sie zum Ausdruck zu bringen“, erklärt der Künstler. „Es ging alles sehr schnell.“

Das Design der Uhr vermittelt auf gelungene Weise die Herkunft von Arturo Fuente, dem Gründer des gleichnamigen Zigarrenunternehmens, der 1887 in Güines in der vormaligen Provinz La Habana (heute: Mayabeque) geboren wurde. „Sein Vermächtnis passt perfekt zum Old Habana-Look des eisernen Balkongeländer-Designs auf der Uhr“, meint Iriarte. „Das kubanische Fliesenmuster rund um die Krone ist mindestens 100 Jahre alt und verbindet die Geschichte Kubas mit jener von Fuente.“

Designvarianten der Jubiläumsuhr

Manny Irirarte

Manny Iriarte gilt als einer der gefragtesten Künstler in der Zigarrenbranche | Photo: Macarena Zabalaza

Die Jubiläums-Edition ist in drei Varianten erhältlich und jeweils auf 20 Stück limitiert. Die extravaganteste Version besteht aus King Gold, ein von Hublot entwickeltes, kostbares Rotgold. Die ziselierte Gravur eines Tabakblatt-Motivs ziert das Gehäuse und die Lünette und repräsentiert die Tabakfarm des Unternehmens, das Chateau de la Fuente, Geburtsort eines Traums und Zuhause der Opus X-Zigarre. Das mattblaue Ziffernblatt ist mit dem legendären Opus-Design geschmückt, weist ein „XX“ als Index bei 12 Uhr auf sowie mit 18 Karat Rotgold überzogene Zeiger. Auf der Rückseite befindet sich eine eingravierte Illustration der Familie Fuente mit der Inschrift Chateau de la Fuente, Fuente Fuente Opus X 20 Years sowie der Seriennummer der limitierten Edition des Modells.

„Das fertige Produkt ist von atemberaubender Schönheit“, meint Iriarte begeistert. „Es war ein Privileg, den Luxus von zwei legendären Unternehmen in einem Werk zu vereinen.“

Die zweite Version der Uhr präsentiert sich in satinierter schwarzer Keramik, die dritte in gebürstetem Titan. Das King Gold-Modell kostet EUR 30.000,–, die Titan- EUR 14.400,– und Keramik- Edition EUR 13.400,–.

Manny Iriartes Luxusdesigns

Der Autodidakt Manny Iriarte stammt aus Santa Clara, Kuba, und ist als Künstler und Fotograf tätig. Seit fast sechs Jahren arbeitet er eng mit der Familie Fuente zusammen und hat viele erfolgreiche Projekte mit dem renommierten Unternehmen realisiert. Er zeichnet für das Design der Manschettenknöpfe Opus X Destino Al Siglo, die S.T. Dupont-Kollektion 20 Years Opus X, die berühmte Zigarrenkiste Blue Opus X und diverse Werbekampagnen verantwortlich.

Zudem schuf er Kunstwerke, die die Wände des neuen Fuente-Gebäudes in der Dominikanischen Republik zieren und gestaltete den Fuente-Stand bei der IPCPR-Messe. „Ich möchte mich bei Carlito Fuente Junior und seiner Familie bedanken. Sie haben mir die Tür geöffnet, indem sie mir vertraut und an mich geglaubt haben“, so Iriarte. 

Der Name Manny Iriarte mag vielen noch kein Begriff sein, doch er zählt zu den besten und bedeutendsten Künstlern in der Luxusdesign-Welt. Mit seinem natürlichen Talent hat er das Publikum der Zigarrenszene in seinen Bann gezogen und zu Recht viel Lob erhalten. 

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Winter-Ausgabe 2017 veröffentlicht. Mehr


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top