• de
villiger bock y cia redesign

Villiger lanciert Bock & Ca in aktualisiertem Design

Gustavo Bock soll im 19. Jahrhundert den Zigarrenring, wie wir ihn heute kennen, erfunden haben. Als mutiger Pionier erreichte Gustav Bock Müller die neue Welt: Deutschland hatte er 1858 mit Kurs auf Kuba verlassen, um als „Don Gustavo“ in Havanna sein legendäres Unternehmen Bock y Ca. zu gründen, das rasch zum Kern eines bedeutenden Zigarrenkonzerns werden sollte. Villiger verleiht der Marke nun ein aktualisiertes Aussehen.

Die Zigarren sind in Kisten zu je 20 Zigarren erhältlich, welche optisch an das moderne Design der Kleinpackungen angepasst wurden. Sie sind zunächst in vier Formaten erhältlich – klassisch als Corona und Churchill, welche es auch weiterhin in der Kleinpackung im Tubo gibt, sowie als Panetela und als Short Robusto für den kurzen Genuss.

Panetela (146 x 14,3 mm; EUR 4,60)
Corona (152 x 17,0 mm; EUR 5,00)
Short Robusto (108 x 19,8 mm; EUR 5,20)
Churchill (178 x 19,1 mm; EUR 6,80)


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top