• en
  • de
Flor de Ynclan Cigars

Villiger La Flor de Ynclan kommt nach Europa

Die im Vorjahr erfolgreich in den USA lancierte Villiger La Flor de Ynclan kommt nun in limitierten Mengen auch nach Europa. Jose Matias Maragoto, der in der ABAM-Fabrik in der Dominikanischen Republik gemeinsam mit Heinrich Villiger den Blend der Linie kreierte, war zur Fachmesse InterTabac persönlich anwesend, um die Linie dem europäischen Publikum vorzustellen.

Heinrich Villiger hatte Jose Matias Maragoto vor 22 Jahren in der Dominikanischen Republik kennengelernt, als dieser als noch eher unbekannter Zigarrenhersteller in dem noch jungen Zigarrenland sein neues Leben begann. Gut zwei Jahrzehnte später ist der nun sehr erfolgreiche Matias Maragoto der größte Hersteller von Villiger-Zigarren in der Dominikanischen Republik.

Heinrich Villiger erklärte: „Die Villiger La Flor de Ynclan das ständige Streben zu einer erstklassigen Zigarre. Wir sind der Meinung, es gibt einen Unterschied zwischen einer guten und einer großartigen Zigarre, Matias Maragoto und ich hoffen, dass Sie dies auch so sehen.“

Villiger La Flor de Ynclan

Herkunft: ABAM, Dom. Rep.
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Indonesien
Einlage: Dom. Rep., Nicaragua
Formate: Robusto 5×50 (EUR 10,-), Torpedo 5×52 (EUR 12,-), Churchill 7×48 (EUR 12,-)
Lancierung: USA: 2017, Europa: September 2018
Limitiert auf:
100 Kisten / Format in Europa

Villiger La Flor de Ynclan Torpedo

Photo: Villiger Cigars


Newsletter
Sprache

Related posts

Top