• de
blank

Padrón Dámaso und 1926 Serie No.6 nun auch in Deutschland

Deutschlands Tabakunternehmen Kohlhase & Kopp nimmt die Serie Dámaso von Padrón sowie die Padrón 1926 Serie No.6 in sein Importprogramm auf. Vor kurzem dürfte die ersten (Teil-)Lieferung eingetroffen sein.

Die Padrón 1926 Serie No.6 ist eine nicaraguanische Puro im Robusto- Format (121 x 19,8 | 4 3/4 x 50) und wird sowohl mit Natural- als auch mit Maduro-Deckblatt angeboten. Beide Zigarren wurden in Cigar Journal Blind Tastings mit jeweils 92 Punkten bewertet. Die 10er-Kiste kostet EUR 160,–.

Die Serie Dámaso ist eine Hommage an den Großvater José O. Padróns. Dámaso Padrón war 1890 von den Kanarischen Inseln nach Kuba aufgebrochen, um dort Tabak anzubauen. Die Dámaso-Serie wurde erstmals 2015 in den USA vorgestellt. Sie ist mild bis mittelkräftig, im Gegensatz zu den meisten Padrón-Zigarren nicht box-pressed, sondern rund und ihr Deckblatt stammt aus Ecuador. Alle anderen Tabake werden in Nicaragua kultiviert. Vorerst kommen drei der insgesamt sechs Formate nach Deutschland:

Padrón Dámaso No. 12 Robusto (127 x 19,8 mm | 5 x 50)
20er-Kiste: EUR 424,00 | Stück: EUR 21,20

Padrón Dámaso No. 15 Toro (152 x 20,6 | 6 x 52)
20er-Kiste: EUR 472,00 | Stück: EUR 23,60

Padrón Dámaso No. 32 Robusto Grande (133 x 20,6 | 5 1/4 x 52)
20er-Kiste: EUR 448,00 | Stück: EUR 22,40

Reinhold C. Widmayer

His journalistic career began in 1979 as a freelancer for German-language newspapers in the US, and later for Austrian media including Die Wochenpresse and Das Wirtschaftsblatt. For ten years he also produced programs for over 60 radio stations around the world. In 1994, Reinhold C. Widmayer devoted himself to all things cigar, publishing technical articles in cigar magazines. He began working for Cigar Journal in 2001 and became editor-in-chief in 2005; under his auspices the journal has established itself as the world’s leading cigar magazine.


Newsletter

    Top