• en
  • de
blank

Oettinger Davidoff ernennt Geschäftsführer für neue Deutschland-Vertriebsgesellschaft

Oettinger Davidoff hat Olaf Ruf zum zukünftigen General Manager und Vice President von Davidoff of Geneva Germany ernannt. Die neue Vertriebsgesellschaft soll ihre Geschäfte mit 1. Januar 2017, nachdem die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Distributor Arnold André ausläuft.

«Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte weltweit von Oettinger Davidoff AG», hält Oettinger Davidoff CEO Hans-Kristian Hoejsgaard aus Anlass der Ernennung von Olaf Ruf fest. «Die erfolgreiche Vermarktung unseres Portfolios in diesem Markt gelingt nur mit kompetenten Branchenkennern. Mit Olaf haben wir einen ihrer Fähigsten an Bord geholt.»

Martin Kaufmann, Senior Vice President Europe & Global Travel Retail und Vorgesetzter von Olaf Ruf verspricht sich viel vom neuen Deutschland-Verantwortlichen: «Ich bin davon überzeugt, dass Olaf eine völlig neue Dynamik in unser Geschäft in Deutschland bringen wird. Ich freue mich sehr auf eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit.»

Der bisherige Länderverantwortliche für Deutschland, Mario Samec, wird bis Ende Jahr weiterhin als Bindeglied zum aktuellen Vertriebspartner Arnold André fungieren und gleichzeitig mit Olaf Ruf, als künftiges Mitglied seines Führungsteams, die Vertriebsstruktur aufbauen.

Der 43-jährige Deutsche Olaf Ruf verfügt über umfangreiche Erfahrung und ein dichtes Netzwerk im deutschen und internationalen Tabakgeschäft. Olaf Ruf wird bis zur Firmengründung im Laufe des Jahres vorerst als externer Berater tätig sein und bis Ende des Jahres die Planung und Vorbereitung für die Übernahme des operativen Geschäfts leiten.

Vor seiner Tätigkeit für Oettinger Davidoff war Olaf Ruf unter anderem im Management von Imperial Tobacco und Reemtsma tätig.


Newsletter

    Related posts

    Top