• de
Oettinger Davidoff AG

Oettinger Davidoff AG zieht Bilanz über das Jahr 2017

Die Marke Davidoff feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum ihrer ikonischen weißen Bauchbinde. Beat Hauenstein, CEO der Oettinger Davidoff AG, zog Mitte Juni 2018 Bilanz über das abgelaufene Geschäftsjahr. Im Jahr 2017 hat sich das Unternehmen seiner Einschätzung nach als führender Anbieter am globalen Premium-Zigarrenmarkt behauptet. Der Gesamtumsatz des Finanzjahres 2017 blieb auf Vergleichsbasis mit 501 Millionen CHF (-1,0%) stabil. Im Bereich der Eigenmarken wurde ein Wachstum von +3,7 Prozent verzeichnet.

Im Jahr 2017 setzte die Oettinger Davidoff AG den Schwerpunkt auf Davidoff 702, Davidoff Winston Churchill The Late Hour und Davidoff Year of the Dog. Die Marken AVO und Camacho trugen mit den Produktlancierungen AVO Syncro Nicaragua Toro, Camacho Liberty, Camacho Powerband und Camacho Check Six zur Erweiterung des Portfolios bei.

Zum 50-Jahr-Jubiläum werden 2018 die Davidoff Limited Edition Diademas Finas sowie hochwertige Accessoires lanciert. Die französische Künstlerin Mariane Léger wurde beauftragt, eine Serie von Jars, Humidoren und Feuerzeugen zu kreieren. Ein weiteres Highlight ist die zweite Auflage der Chefs Edition, die in Zusammenarbeit mit den Davidoff Master Blenders und fünf internationalen Sterneköchen entsteht und im September auf den Markt kommt. Im Zeichen des chinesischen Kalenders klingt das Jubiläumsjahr mit der Davidoff Limited Edition Year of the Pig aus.

Neu eröffnet wurden im Jahr 2017 Davidoff Walk-in-Humidore an den Flughäfen Paris-Charles de Gaulle, Shanghai Hongqiao und Shanghai Pudong sowie Zürich Airport. Im Mai 2018 wurde in New York der Davidoff of Geneva since 1911 Brooklyn Store festlich eingeweiht. Außerdem folgen weitere Walk-in-Humidore an den Flughäfen Moskau, Genf und Istanbul.

Mit Beat Hauenstein und dem neu aufgestellten Management will das Schweizer Familienunternehmen gezielt die Herausforderungen des Marktes in Angriff nehmen. Der Druck auf die Margen in der Branche, die Digitalisierung und die verschärften Regulierungen in den USA (FDA Deeming Regulations) sowie der Europäischen Union (European Tobacco Products Directive TPD2) verlangen nach innovativen Antworten und optimierten Abläufen innerhalb der Betriebsorganisation. Zudem erhöhen auch die Vorschriften hinsichtlich Verpackungsspezifikationen die Komplexität und die regulatorischen Anforderungen kontinuierlich.

Die Oettinger Davidoff Gruppe mit einem Umsatz von rund 500 Millionen Schweizer Franken und 3600 Beschäftigten auf der ganzen Welt kann ihre Wurzeln bis ins Jahr 1875 zurückführen und ist bis heute ein eigenständiges Familienunternehmen.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top