• de
Laura-Chavin

Laura Chavin – die Wiedergeburt einer Premium-Zigarrenmarke

Eine der berühmtesten Zigarrenmarken im deutschen Premiumsegment wird durch Willi Knopf, selbst leidenschaftlicher Zigarrenraucher und Kenner der Branche wiederbelebt, indem er alle Markenrechte und Vermögenswerte der Edelmarke übernommen hat. Dadurch kann der Fortbestand der Zigarrenlegende gesichert werden und schon bald wird die Laura Chavin die Herzen der Passionados wieder höher schlagen lassen.

Durch die Insolvenz der Laura Chavin Cigar GmbH im Jahre 2017 wurde es sehr ruhig um diese deutsche Premiumzigarrenmarke. Durch die Übernahme von Marketingexperten Willi Knopf, und dessen Gründung seiner Cigar Company im Januar 2019 wurden alle nötigen Voraussetzungen geschaffen und die Marke Laura Chavin weiterführen zu können.

„Jetzt steht einer Fortsetzung von Laura Chavin, übrigens meines Wissens die einzige deutsche Premium Zigarrenmarke, nichts mehr im Wege“, erklärt der neue Markeninhaber und unterstreicht gleichzeitig die Emotionalität, die ihn zu seinem unternehmerischen Schritt bewogen hat „Für mich als Zigarrenliebhaber wäre es besonders schade, wenn es diese aussergewöhnlichen Zigarren nicht mehr geben würde. Gerne nehmen wir die Herausforderung an, der Marke Laura Chavin wieder den alten Glanz zu verleihen, den sie verdient.“

Die Sicherstellung der Qualitäten hat für Willi Knopf zentrale Bedeutung. Er sieht dafür exzellente Voraussetzungen. „Wir haben die Zeit genutzt und konnten mit Günther Schichl und seiner Tabacalera Altagracia in Santiago de los Caballeros einen Exklusivvertrag schließen. Das bedeutet, wir haben unsere eigene kleine Tabacalera, die ausschließlich für unsere Cigar Company und damit auch die Laura Chavin Cigarren produziert. Dazu gehören auch eigene Tabakfelder in den renommiertesten Lagen des für den Tabakanbau weltberühmten Cibaotals mit seinem einzigartigen Mikroklima.“

Besonders hervorzuheben ist der Anbau des vermutlich noch einzig genetisch unberührten Carbonell’schen Urtabaks, der Olor Dominican Virgen. Durch die Verwendung von genetisch unveränderten Tabaksorten und gleichzeitig der Verzicht von Chemikalien ist der Ertrag zwar deutlich geringer als bei Schädlings- und Fäulnis resistenten, und der Aufwand ungleich höher, aber ist sich Willi Knopf sicher, „denn das Geschmacksvolumen und die Intensität des Olor Virgen sind phänomenal.“ 

Der Aufwand für seinen Anbau ist immens und der Ertrag deutlich geringer als bei den Schädlings- und Fäulnis resistenten, gentechnisch veränderten Tabaksorten. Gleichzeitig wird auf den Einsatz von Chemikalien verzichtet und stattdessen Zuckermelasse als Biodünger verwendet, der ganz nebenbei seine Süße in die Tabakblätter auf natürlichem Weg überträgt.

Komplettiert werden die Blends mit auserlesenen Tabaken von Leo de los Reyes. „Er ist einer der größten Tabakbarone weltweit und wir schätzen uns glücklich, dass er als Freund und aus Verbundenheit zur Tabacalera Altagracia uns vor allem seine besonderen Schätze zur Verfügung stellt“, freut sich der neue Laura Chavin Zigarrenimporteur.

Gestartet wird mit den Linien Laura Chavin Classic Line, Concours und Terre de Mythe, die zu Saisonbeginn 2019 in den Handel kommen sollen. Auch der kleinste Longfiller der Welt, die La Tentation wurde neu aufgelegt und perfektioniert.

Durch eine zusätzliche Kooperation mit dem Kultlabel Sanisbar Sylt wird das gemeinsame Erstlingswerk, eine Toro die Erfolgsgeschichte der Laura Chavin auch weiter führen.

 


Newsletter

    Top