• en
  • de
malcolm duck kilspindie ducks bar scotland lighting cigar

Ducks of Kilspindie: Donald Duck’s Sohn

Aberlady ist ein ruhiges Dorf an der Ostküste Schottlands, doch der Besuch lohnt sich, denn hier findet man einen zeitlosen, faszinierenden und absolut bezaubernden Ort vor. Alte Cottages aus Stein, eine kleine, unauffällige High Street, ein Gemischtwarenladen hier, ein Pub dort.

 

Das Naturschutzgebiet, das einen wesentlichen Bestandteil des Orts bildet und entlang der schmalen Straßen verläuft, offenbart eine ruhige, aber sich stets wandelnde Atmosphäre und ein wahrlich erstaunliches Spektrum an Federwild. Inmitten dieser Oase der Stille liegt ein legendäres Pub und Restaurant samt Gästezimmern – ein Grund mehr, auf Besuch zu kommen. Willkommen bei Ducks at Kilspindie.

ducks kilspindie ducks bar scotland accessoires whisky cigars

Photo: Ducks Kilspindie House/Nick Hammond

Schon beim Eintreten sieht man einen Schrankhumidor gefüllt mit gut bewahrten Zigarren. Es wird noch besser, sobald man in die Bar gelangt und dort jede Menge Flaschen Scotch erspäht, darunter Jahrgänge, die wahrhaftig weit zurückdatieren. Und Ducks Restaurant, samt knisterndem Kaminfeuer und hervorragendem Weinkeller, ist erste Klasse. All das – inklusive 26 saubere und komfortable Zimmer – wird von dem unerschütterlichen Schotten Malcolm Duck und seiner bezaubernden Frau Fiona geführt.

Malcolm ist Weinkenner, Whisky-Liebhaber und auch bekannt dafür, eine gute Zigarre zu genießen. „Diese Dinge scheinen einfach zusammenzupassen“, meint er achselzuckend, während wir abends auf der Terrasse einen Schluck Whisky in Kombination mit einer Hoyo de Monterrey Epicure No. 2 genießen. „Ich habe immer schon gerne eine gute Zigarre geraucht – so wie mein Vater vor mir.“ Ob Sie es glauben oder nicht: Malcolms Vater war ein schottischer Hausarzt namens Donald – und das viele Jahre bevor Mr. Disney seine berühmte, quakende Comic-Ente schuf.

Ich habe immer schon gerne eine gute Zigarre geraucht.

Für Golfspieler gibt es sagenhafte 22 Golfplätze, die von Ducks in nur 15 Minuten erreichbar sind, und in den Tälern und Hügeln der nur wenige Minuten entfernten Region Scottish Borders können Sie auf Lachsfang oder Wildjagd gehen. Doch der Hauptgrund für einen Besuch hier ist es, die Gastfreundschaft und das beeindruckende Aberlady Bay Nature Reserve zu genießen. Während meines Aufenthalts trafen die ersten Kurzschnabelgänse aus Island und Grönland zur Überwinterung an diesem geschützten, nährstoffreichen Gewässer ein.

Es lohnt sich allein deshalb herzukommen, um 30.000 dieser großen Vögel dabei zu beobachten, wie sie in der Dämmerung vom Himmel stürzen – mit einem ohrenbetäubenden Geschrei, das an eine Horde wütend kläffender Jack Russell Terrier erinnert. Tagsüber klappern Austernfischer und Steinwälzer das Ufer ab, während unzählige Enten auf einem Bein schlafen oder über den See fliegen. Wanderfalken ziehen über die Sümpfe.

Nach einer belebenden Wattwanderung an der frischen Luft können Sie das Fernglas gegen ein Whiskyglas austauschen. Ducks ist Mitglied der Scotch Malt Whisky Society und hat eine erstaunliche Auswahl an Malts, die glasweise verkostet werden können. Wenn Malcolm da ist, wird er Sie an seinem umfangreichen Wissen teilhaben lassen und Ihnen ein paar Whiskys empfehlen. Dann wird er Ihnen vorschlagen, eine Zigarre aus dem Humidor zu wählen – und somit können Sie sich auf die Terrasse zurückziehen und einen perfekten Tag in East Lothian ausklingen lassen.

Information:

Ducks Kilspindie House
Main Street, Aberlady,
East Lothian EH32 0RE
T: +44 (0)1875 870682
M: [email protected]
www.ducks.co.uk

 

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Frühjahres-Ausgabe 2014 veröffentlicht. Mehr

Nick Hammond

Nick Hammond ist ein preisgekrönter Autor aus dem Vereinigten Königreich. Er schreibt für renommierte internationale Publikationen über Zigarren, Reisen, Getränke, Essen, Hotels, Luxus und mehr. Nick ist seit 2010 für das Cigar Journal tätig.


Newsletter

    Related posts

    Top