• de
1. Preis DH Cigars Wettbewerb

Die erste Zigarre nach dem Lockdown

Dh Boutique Cigars schrieb erstmals einen Foto- und Videowettbewerb aus. Thema war, wie und wo die erste Zigarre nach dem Covid-19-Lockdown geraucht wird.

Wie stellen Sie sich die erste Zigarre nach dem Lockdown vor? Das war die Frage, das Hauptthema des Foto- und Videowettbewerbs, den Didier Houvenaghel, DH Boutique Cigars, im Mai organisiert hat und dessen Entscheidung vergangene Woche bekannt gegeben wurde. Der Gewinner ist Pablo Galán aus Madrid, Spanien. Seine Fotografie zeigt die Rückenansicht eines Zigarrenrauchers, der mit einem Strohhut bekleidet ist, während er ein Bild von einem einsamen Strand betrachtet. Das Bild, das vielleicht nicht das technisch ausgereifteste ist, spiegelt den Geist des Wettbewerbs perfekt wider, vor allem dank eines kleinen Details: Der Raucher trägt eine Maske, jedoch nicht vor seinem Mund, sondern diese sitzt auf der Rückseite seines Hutes.
„Mit Abstand“, so Didier Houvenaghel bei der virtuellen Veranstaltung, bei der die Entscheidung bekannt gegeben wurde, „war Pablos Foto jenes, das von der Jury die meisten Stimmen erhielt“. Die Jury war im Allgemeinen der Ansicht, dass es das Bild war, das den Geist des Wettbewerbs am besten zum Ausdruck brachte“.
Der glückliche Gewinner, Pablo Galán, der von DH Boutique Cigars (Nicarao, Las Furias, La Preferida und La Ley) einen Preis in Form von Gratis-Zigarren für einen Monat gewann, dankte der Jury für ihre Entscheidung und erklärte, dass er mit seinem Bild auszudrücken versuchte, wie etwas, das vor einigen Monaten noch so normal war, wie das Genießen einer Zigarette mit Blick auf das Meer, plötzlich zu einem schwer zu erreichenden Wunsch geworden war, zu einem lang ersehnten Ziel, das im Übrigen für alle hoffentlich bald das Ende einer dunklen Zeit markiert.

Gute Beteiligung
Der DH Boutique Cigars Foto- und Videowettbewerb war eine tolle Initiative im Rahmen der explosionsartigen Zunahme von Zigarren-Unterhaltungsangeboten in den sozialen Medien – verursacht durch die lange andauernde Beschränkung durch die Covid-19-Krise. Die Teilnehmer konnten bis zu drei Videos oder Fotos sowohl auf Instagram als auch auf Facebook veröffentlichen, die mit dem Hashtag des Wettbewerbs versehen waren. Die einzige Bedingung war, dass die Bilder die Zigarren von DH Boutique Cigars verwenden mussten.
Ohne Berücksichtigung derer, die verworfen wurden, weil sie nicht den Wettbewerbsregeln entsprachen, wurden insgesamt 42 Fotografien und nur ein Video für das Urteil der Jury akzeptiert. Das Video, das vom italienischen Tabakhändler Mario Langella produziert wurde, zeigt einen Mann, der am Ende der Gefangenschaft in aller Ruhe einfach einen Kaffee zubereitet und sich auf der Terrasse seines Hauses hinsetzt, um eine Zigarre zu rauchen.

2. Preis DH Cigars Fotowettbewerb
Der zweite Preis ging an Arashi James aus Venedig, Italien: ein Schwarz-Weiß-Bild, das den rauchenden Protagonisten zeigt, wobei sein Spiegelbild im Fenster zu sehen ist.

 

 

 

 

 

 

 

Schließlich ging der dritte Preis nach Bodrum, Türkei für das Foto mit dem Codenamen KCA1 von Mustafa Kemal. Der Betrachter sieht einen Ausschnitt der Rückenansicht eines Zigarrenrauchers auf einer Terrasse mit Zigarre, Rum und Kaffee. 3. Preis DH Cigars Fotowettbewerb

Bei der virtuellen Veranstaltung, bei der die Entscheidung der Jury bekannt gegeben wurde, sagte Didier Houvenaghel, er sei sowohl mit der Anzahl der Teilnehmer am Wettbewerb als auch mit dem Niveau der präsentierten Bilder zufrieden. „Ich denke“, sagte er, „dass der Wettbewerb im Allgemeinen sehr gut aufgenommen wurde, so dass wir ihn erneut ausrufen werden, auch wenn das Thema hoffentlich ein anderes sein wird und nicht ‚Zigarren in Gefangenschaft’“.

Javier Blanco Urgoiti

Javier Blanco Urgoiti ist ein spanischer Journalist, der für die Prozesse rund um den Tabak schwärmt, die vor der Fertigung in der Zigarrenfabrik stattfinden, insbesondere für die Geheimnisse des Tabakanbaus. Ein Bereich, in dem er unermüdlich versucht, sich weiterzubilden. Javier raucht und schreibt seit 1998, zunächst für die spanischen Magazine “La boutique del fumador” und “La cava de cigarros”, später als Pressechef bei La Aurora, der ältesten Tabakfabrik der Dominikanischen Republik und nun für Cigar Journal, als Korrespondent in Spanien.


Newsletter

    Related posts

    Top