• de
blank

El „Historiador de la Habana“

Eusebio Leal Spengler ist allen Kubanern als der „Historiador de la Habana“ ein Begriff. Er war Stadthistoriker der kubanischen Hauptstadt und als Direktor für die Restaurierung der Altstadt Havannas zuständig, die unter seiner Supervision 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe wurde. Im Laufe seiner Karriere publizierte er auch zahlreiche Bücher über Havanna und die bewegte Geschichte der Stadt und moderierte viele Radio- und Fernsehsendungen zu diesem Thema.

Eusebio Leal studierte an der Universität von Havanna, wo er einen Mastertitel in Lateinamerika-, Karibik- und Kuba-Studien sowie ein Doktorat in Geschichtswissenschaften abschloss. Im Laufe seiner universitären Ausbildung kam er immer wieder zum Studieren ins kleinen Museum, das von Emilio Roig de Leushenring betrieben wurde. Leal wurde 1962 Leushenring vorgestellt, und dieser blieb bis zu seinem Tod 1964 sein Mentor.

Leal folgte 1967 als Stadthistoriker der kubanischen Hauptstadt Havanna in Roigs Fußstapfen. Eine seiner ersten Aufgaben in dieser Rolle war die Renovierung des  Palacio de los Capitanes Generales am Plaza de Armas. Dieses Projekt erstreckte sich in Summe über 11 Jahre. Nach der Fertigstellung Ende der 1970er-Jahre wurde das Gebäude zum Sitz des Stadtmuseums und Leal wurde zum ersten Museumsdirektor ernannt.

Dank der Unterstützung Fidel Castros konnte Leal seinen ambitionierten urbanen Renovierungsplan umsetzen, der insgesamt 30 Gebäude Havannas umspannte.

Die kubanische Regierung gewährte ihm dabei große Handlungsfreiheit – man denke nur daran, dass ihm 1 Million Dollar als Seed Capital zugesprochen wurde, über die er frei verfügen konnte.

Im Laufe seiner langen Karriere wurde Eusebio Leal mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, die seinen unermüdlichen Einsatz zugunsten der kubanischen Kultur und Traditionen wie z.B. auch die der Habanos ehren.

Im Rahmen des 21. Habanos-Festivals wurde Eusebio Leal Spengler der Ehrenpreis für sein Engagement zur Verbreitung kubanischer Kultur sowie für die Bewahrung des architektonischen Erbes Havannas verliehen – eine Stadt, die 2019 ihr 500-jähriges Bestehen feierte.

Im selben Jahr war er beim Festival del Habano für die erste Vorlesung vor einem  internationalen Publikum verantwortlich. Etwa tausend Personen aus 60 Ländern nahmen teil.

Eusebio Leal Spengler verstarb am 31. Juli 2020 in Havanna.

blank

Nicola Di Nunzio ist seit den Nullerjahren ein großer Liebhaber sowie leidenschaftlicher Sammler kubanischer Zigarren und Memorabilien. Er schreibt sowohl für das Cigar Journal als auch für das italienische SIGARI!. Nicola ist Mitglied des Puromotivo Torino Cigar Club, für den er auch als Sekretär und Schatzmeister aktiv ist. Seit 2011 ist er zudem Vorstandssekretär der Cigar Club Association in Italien. Er ist der Hauptverantwortliche des Panels der CCA, koordiniert die Redaktion des Magazins SIGARI! und ist zudem Panelist für Cigar Sense. Zurzeit arbeitet er für Cigar Must Lugano und für die Zeitschrift LiveIn.


Newsletter

    Related posts

    Top