• en
  • de
AJ Fernandez San Lotano Cigar Factory

Zu Besuch in AJ Fernandez‘ neuer San Lotano-Fabrik

Wo früher Zigarren für Fidel Olivas hergestellt wurden, werden nun sowohl AJs eigene Marken als auch Privatelabels wie die 601 von Erik Espinosa und Southern Draw produziert. „Die Nachfrage hat zugenommen, deshalb waren wir nicht mehr in der Lage, die Zeitvorgaben für die Produktion in unserer Fabrik in Estelí einzuhalten”, sagt Ismael Fernandez, Hauptgeschäftsführer und AJs Vater. „Gleichzeitig konnten wir für die Menschen dort oben mit dem Kauf einer Fabrik in Ocotal und nicht in Estelí viele Arbeitsmöglichkeiten schaffen. Wir sind gerade dabei, zahlreiche neue Mitarbeiter zu schulen.“

Ismael Fernandez San Lotano Cigar Factory

Ismael Fernandez, AJ’s Vater und Hauptgeschäftsführer in der San Lotano-Fabrik | Photo: Simon Lundh

Bevor AJ Fernandez die Fabrik übernahm, war sie für einige Jahre unbenutzt. Dies hatte zur Folge, dass der Innenbereich einer kompletten Sanierung bedurfte.

„Wir erneuerten alles, vom Fußboden bis zur Decke, ebenso die Beleuchtung, Klimatisierung, und neue Tische wurden angeschafft. Früher rollten hier die Buncher alles von Hand, aber unsere Leute benutzen Lieberman-Maschinen für das Rollen der Zigarren, deshalb haben wir neue Tische und Maschinen gekauft. Wir haben auch neue sanitäre Einrichtungen installiert und die alten Lagerhallen aufgeteilt und somit sichergestellt, dass das, was miteinander räumlich ver- bunden werden musste, auch tatsächlich verbunden wurde.“

Die Fabrik eröffnete Anfang 2017. Sie bietet Platz für hundertzwanzig Paare von Rollern, Ziel ist, 30.000 Zigarren pro Tag zu produzieren. „Einige der Angestellten aus der alten Fabrik sind geblieben neben den Leuten, die gerade geschult werden. Nach einem Monat arbeiteten schon neunundfünfzig Paare und wir stellten 17.000 Zigarren pro Tag her. Ein anderer positiver Aspekt ist, dass einige dieser Menschen nach Estelí umgezogen sind, um Arbeit zu finden, als die Fabrik stillgelegt wurde. Jetzt können sie wieder zurückkehren.“

Die Fabrik heißt San Lotano. Sie ist benannt nach der Marke, die AJs Großvater Andres Fernandez einst in Kuba gegründet hatte und die AJ selbst vor einigen Jahren wieder einführte.

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Herbst-Ausgabe 2017 veröffentlicht.

Simon Lundh

Nachdem Simon Lundh 2005 sein Ingenieursdiplom in Vermessungstechnik erwarb, entschied er sich für eine journalistische Laufbahn. Er entdeckte die Welt der Zigarren während er für eine nichtstaatliche Organisation in Estelí, Nicaragua, arbeitete und verdient seinen Lebensunterhalt nun größtenteils mit Artikeln über Zigarren, Metal Music und Tattoos sowie Reiseberichten.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top