• en
  • de
Cigar Journal Top 25 Cigars of 2017

Top 25 Cigars des Cigar Journals: #13 bis #8

Jahr für Jahr rauchen unsere Panelisten hunderte Zigarren in Blindverkostungen, um Ihnen in unseren Tastings einen möglichst objektiven Eindruck von unseren Raucherlebnissen weitergeben zu können. Für die zum Jahresende veröffentlichte Liste der Top 25, also jener Zigarren, die für uns besonders hervorgestochen sind, haben wir in diesem Jahr zahlreiche Panelisten gebeten, uns ihre persönlichen Favoriten aus den Tastings des Jahres zu nennen.

Dabei kamen ausschließlich Zigarren zu Auswahl, die eine kombinierte Punktezahl von 91 oder mehr erhalten haben, und deren Erstveröffentlichung weniger als zwei Jahre zurückliegt.

Hier nun unsere Top-Zigarren auf den Positionen 13-8.


#13 | Monte by Montecristo AJ Fernandez Toro

Altadis USA, die in den Vereinigten Staaten die Markenrechte für diesen ikonischen Brand besitzt, erweiterte Montecirsto in den vergangenen Jahren mehrfach durch neue, spannende Linien. So wurden etwa Espada by Montecristo und Espada by Montecristo Estoque von Plasencia hergestellt. In diesem Jahr durfte Nicaraguas rising star A.J. Fernandez eine weitere Linie hinzufügen: Die Monte by Montecristo AJ Fernandez. Sie ist in den vier box-pressed Formaten Belicoso, Corona, Robusto und Toro erhältlich und kostet zwischen USD 10.50 und 11.25. Einen kleinen Probelauf gab es bereits zwischen Altadis USA und A.J. Fernandez: 2016 lancierte das Unternehmen die Montecristo Crafted by AJ Fernandez, die jedoch nur über JR Cigars und Santa Clara Inc. erhältlich war.

Tastingnotizen: Eine sehr würzige Zigarre mit Waldboden-, Gras-, Röst- und Zedernaromen. Komplex geblended mit Noten von Frucht, Schokolade und Getreide. Sie ist cremig im Rauch und komplex.

Inhaber: Altadis U.S.A., Inc
Fabrik: Tabacalera A.J. Fernandez Cigars
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt: Ecuador
Umblatt: Nicaragua
Einlage: Nicaragua, Dom. Rep.
Maße: 6 x 55 | 152 x 21,8 mm
Erschienen: 2017

Cigar Journal Top 25 Cigars of 2017


#12 | Joya Black Doble Robusto

An die 2014 erschiene Linie Joya Red knüpft die dunkle Zwillingsschwester Joya Black an. Beide verkörpern durch den gesamten Markenauftritt den Einzug der neuen Generation bei Joya de Nicaragua. Jedoch: das Endergebnis entstand durch enge Zusammenarbeit des jungen Führungsteams gemeinsam mit erfahrenen Masterblendern. Erstmals in der Unternehmensgeschichte verwendete Joya de Nicaragua ein mexikanisches San Andrés Negro Deckblatt, das der Black-Linie den samtig dunklen Touch verleiht. Joya Black ist in den Formaten Robusto, Toro, Doble Robusto und Nocturno erhältlich.

Tastingnotizen: Üppige Süße von Dörrobst, Karamell, und Fruchtkuchen begleitet die Zigarre. Unterlegt ist sie von Getreidenoten, Pfeffer und Kaffee. Im cremigen Rauch finden sich bisweilen auch Zitrusnoten.

Inhaber: Joya de Nicaragua, S.A.
Fabrik: Joya de Nicaragua, S.A.
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt: Mexiko
Umblatt: Nicaragua
Einlage: Nicaragua
Maße: 5 x 56 | 127 x 22,2 mm
Erschienen: 2016


#11 | A.J. Fernandez New World Puro Especial Robusto

Seit die Marke New World vor drei Jahren von A.J. Fernandez lanciert wurde, erhielt die klassische Linie durch New World Connecticut und in diesem Jahr durch New World Puro Especial Verstärkung.
Der aus Kuba stammende A.J. Fernandez ist – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde: Er reüssiert nicht nur mit seinen eigenen starken Marken, auch für große Zigarrenkonzerne wie Altadis USA oder General Cigar mixt er erfolgreich Blends. Die New World Puro Especial ist in den Formaten Robusto, Short Churchill und Toro auf dem Markt. Den Blend – eine Puro aus nicaraguanischen Tabaken, die allesamt auf firmeneigenen Plantagen wachsen – kreierte A.J. gemeinsam mit seinem Vater Ismael.

Tastingnotizen: Nach dem Pfeffer in den ersten Zügen kommt eine angenehme Süße durch. Es entfalten sich Kaffee-, Zedern- und Lederaromen. Schärfe und Süße von Ingwer und Honig. Spannend.

Inhaber: A.J. Fernandez Cigars
Fabrik: Tabacalera A.J. Fernandez Cigars
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt, Umblatt, Einlage: Nicaragua
Maße: 5 1/2 x 52 | 140 x 20,6 mm
Erschienen: 2017

Cigar Journal Top 25 Cigars of 2017


#10 | Bolívar Tesoro ER 2016 5ta Avenida

Die Ursprünge der nach dem südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfer Simón Bolívar benannten Marke liegen in Havanna um das Jahr 1900. Die Marke war zu Beginn kein Exportschlager, ab den 1950er Jahren dann jedoch besonders in Großbritannien sehr beliebt. Heute gilt sie als „Connaisseur“-Marke, bekannt für ihre erdigen vollmundigen Aromen. Für diese Edición Regional wurde ein aufwändiges Äußeres gewählt: das Doppelfigurado-Format Salomones. Leider gibt es von dieser tollen Zigarre nur 6000 Kistchen!

Tastingnotes: Zunächst gibt die Zigarre intensive Nuss- und Holzaromen frei, die von Fruchtsüße und zarter Pfefferschärfe untermalt sind. In der zweiten Halbzeit kommt im cremigen, samtigen Rauch viel Würze hinzu.

Inhaber: Habanos S.A
Fabrik: Cubatabaco
Herkunft: Kuba
Deckblatt, Umblatt, Einlage: Kuba
Maße: 7 1/4 x 57 | 184 x 22,6 mm
Erschienen: 2017

Cigar Journal Top 25 Cigars of 2017


#9 | Eiroa The First 20 54×6

Mit der Serie Eiroa First 20 zelebriert der „Meister des Corojo“ Christian Luis Eiroa (CLE) seine ersten 20 Jahre im Zigarrenbusiness. Jahre, die seinen raketenhaften Aufstieg markieren. Mit seinen jugendlichen 45 Jahren zählt er zu den Weltstars in der Branche. 2015 wurde seine Eiroa Prensado 48×4 zur Zigarre des Jahres gekürt. Dieses Jahr schafft er es wieder ganz weit nach oben. Alle Tabake sind mindestens vier Jahre gereift und gelten als die besten, die die Familie mit 100 Jahren Erfahrung im Tabakanbau kultiviert hat. Sowohl die Tabake als auch die Zigarre stammen aus Honduras.

Tastingnotizen: Der erste Eindruck: Haselnuss, Zedernholz und Rohrzucker, gefolgt von einer Würze-Explosion mit Pfeffer-Kick. Dann zunehmende Süße, einige Röst- und Bittertöne. Komplex und harmonisch geblendet.

Inhaber: C.L.E. Cigar Company
Fabrik: Aladino
Herkunft: Honduras
Deckblatt, Umblatt, Einlage: Honduras
Maße: 6 x 54 | 152 x 21,4 mm
Erschienen: 2016

Cigar Journal Top 25 Cigars of 2017


#8 | Plasencia Alma Fuerte Generación V

Die Tabaktradition der Familie Plasencia erstreckt sich über fünf Generationen und fünf Länder: Kanarische Inseln, Kuba, Mexiko, Nicaragua und Honduras. Die Familie beschäftigt heute 6000 Menschen, betreibt vier Fabriken sowie acht Plantagen und produziert rund 40 Millionen Zigarren im Jahr. Die jüngste Generation mit Nestor, Gustavo und José Luis Plasencia stellte die Alma Fuente-Linie im Sommer 2017 vor. Sie umfasst drei mächtige Vitolas namens Sixto II, Néstor IV und eben die #8 der Top 25 des Jahres 2017 mit der Bezeichnung Generation V.

Tastingnotizen: Eine würzige box-pressed Salomón mit nussigem Einschlag, dezenten Röstaromen und leicht pfeffriger Minze. Ihre Erd- und Holzaromen im Verlauf legen zu, ebenso wie die Süße von Trockenfrüchten. Kräftig und ausgewogen.

Inhaber: Plasencia Cigars
Fabrik: Fabrica de Puro Plasencia Cigars
Herkunft: Nicaragua
Deckblatt, Umblatt, Einlage: Nicaragua
Maße: 7 x 58 | 178 x 23 mm
Erschienen: 2017

Cigar Journal Top 25 Cigars of 2017


Der Zeitplan im Detail

11. Dezember 2017 (Mo): Nr. 25, 24, 23, 22, 21, 20
12. Dezember 2017 (Di): Nr. 19, 18, 17, 16, 15, 14
13. Dezember 2017 (Mi): Nr. 13, 12, 11, 10, 9, 8
14. Dezember 2017 (Do): No. 7, 6, 5, 4, 3, 2
15. Dezember 2017 (Fr): Zigarre des Jahres 2017


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top