• de
Scandinavian Tobacco Group A/S to acquire Royal Agio Cigars, a leading European cigar company

Scandinavian Tobacco Group will Royal Agio Cigars übernehmen

Die Scandinavian Tobacco Group A/S, das an der Nasdaq Kopenhagen notierte Unternehmen aus Dänemark, hat mit den Anteilseignern von Royal Agio Cigars ein grundsätzliches Einvernehmen erzielt, um 100 % der Anteile an dem niederländischen Familienunternehmen zu übernehmen. Die beabsichtigte Übernahme wird noch den Betriebsräten zur Stellungnahme vorgelegt und bei den Wettbewerbsbehörden zur Genehmigung eingereicht.

Laut den Anteilseignern von Royal Agio Cigars liegt der beabsichtigte Verkauf langfristig im Interesse der Geschäftstätigkeiten und Marken des 1904 gegründeten Familienunternehmens. Das kombinierte Produktportfolio besteht in Kürze aus erfolgreichen und sehr angesehenen Marken, die weltweit erhältlich sind. Beide Parteien gehen davon aus, die Transaktion im ersten Halbjahr 2020 abzuschließen.

Royal Agio Cigars, das unter anderem für seine Zigarrenmarken Agio, Balmoral, Panter und Mehari’s bekannt ist, zählt mit 133 Millionen Euro Jahresumsatz 2018 zu den vier größten Zigarrenherstellern der Welt. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 3.200 Mitarbeiter. Es besitzt eigene Fabriken in den Niederlanden, Belgien, Sri Lanka und der Dominikanischen Republik sowie eigene Vertriebsbüros in den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland, Italien und den USA.

Boris Wintermans, CEO von Royal Agio Cigars, sagt in einer Stellungnahme: „Es war keine leichte Entscheidung. Wir haben ein fantastisches Unternehmen mit sehr engagierten Mitarbeitern und loyalen Geschäftspartnern, von denen einige schon über 50 Jahre mit uns zusammenarbeiten. Doch durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen sind wir besser in der Lage, den finanziellen Folgen der sich summierenden Gesetze und Vorschriften zu trotzen. Wir sind für die Kontinuität von Agio verantwortlich und betrachten unsere Entscheidung auf lange Sicht als unvermeidlich. Als der Käufer den Kontakt zu uns gesucht hat, haben wir konstruktive Gespräche geführt über die Vorteile und Wehrhaftigkeit, die wir als kombiniertes Unternehmen erreichen können.“

Die dänische Scandinavian Tobacco Group A/S, seit 2016 an der Nasdaq Kopenhagen (ehemals Copenhagen Stock Exchange) notiert, ist ein weltweit agierender Hersteller von Zigarren, Pfeifen- und fein geschnittenem Tabak. Das Unternehmensportfolio umfasst mehr als 200 Weltmarken (darunter La Paz, Café Crème, Cohiba, Maganudo und W.O. Larsen) sowie einige starke lokale Marken. Die Gruppe beschäftigt 7.650 Mitarbeiter, die meisten davon in der Dominikanischen Republik, Honduras, Nicaragua, Indonesien, Neuseeland, Australien, Kanada und den USA.

Niels Frederiksen, CEO der Scandinavian Tobacco Group, ergänzt: „Mit komplementären Marken und einem geografischen Fußabdruck, der hervorragend zu uns passt, ist Royal Agio eine sehr gute Ergänzung zu unserem aktuellen Geschäftsfeld. Ich freue mich sehr und bin gleichzeitig stolz, dass dieser wichtige Schritt im Rahmen der Übernahme gesetzt ist. Royal Agio ist ein Unternehmen, das hervorragend geleitet wird und sich durch fantastische Marken, eine starke Unternehmenskultur und eine reiche Geschichte auszeichnet. Ich freue mich schon darauf, die Leitung der kombinierten Geschäftsfelder übernehmen zu dürfen, die unseren Kunden überall auf der Welt eine sehr ansprechende Auswahl an Zigarren höchster Qualität anbieten.“

In nächster Zeit geht im Unternehmen alles seinen gewohnten Gang. „Wir konzentrieren uns jetzt auf einen guten Dialog mit den Betriebsräten und Arbeitnehmervertretern innerhalb unseres Unternehmens und sind selbstverständlich um eine sorgfältige Kommunikation mit unseren Mitarbeitern bemüht“, so Wintermans.




Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top