• en
  • de
macandudo inspirado box

Orange wie Macanudo

Optisch ein Blickfang, geschmacklich erfrischend anregend. So könnte man die brandneue Macanudo Inspirado beschreiben, welche die Scandinavian Tobacco Group (STG) derzeit präsentiert – vorerst exklusiv in Dänemark, Deutschland, Spanien und Kanada. Ab Herbst wird sie in allen Märkten außerhalb der USA angeboten werden.

 

„Wir wenden uns mit dieser Kreation an neugierige Genussraucher auf der Suche nach neuen Geschmacksvariationen“, erklärt Stijn Elbersen, Senior International Brand Manager bei STG. „Und weil die Zigarre in ein hübsches, öliges Rosado-Deckblatt gehüllt ist, haben wir auch das Design in einem hellen, inspirierenden Orange gehalten und die Kisten mit innovativen Elementen gestaltet.“

macanudo inspirado cigar band

Photo: STG Group

Was die geschmackliche Kreation betrifft, so stellte sich das Team die Aufgabe, einen komplexen Blend zu schaffen, der gleichzeitig „neu, innovativ, herausfordernd, überraschend und wohltuend“ sein sollte, wie es Jhonys Diaz, Vice President Operations bei General Cigar Dominicana, beschreibt. „Unser Ziel war eine Zigarre für den interessierten Konsumenten zu kreieren, die kräftiger sein sollte als die ursprüngliche Macanudo, etwas würziger, herzhafter, pfeffriger und mit einem cremigen, süßlichen Grundton.“

Das Ergebnis: Filler-Tabake aus Honduras, Nicaragua und der Dominikanischen Republik sowie Binder und Wrapper aus Honduras. „Diese Zigarre ist nicht nur komplex, sondern auch sehr abwechslungsreich“, ergänzt Stephan Brichau, International Sales and Marketing Manager und Mitglied im Entwicklungsteam.

In der Tat ist die Inspirado eine zeitgemäße Interpretation der langen Erfolgsgeschichte der Marke. Macanudo ist zweifellos eines der erfolgreichsten Labels in der Zigarrengeschichte. Während es in den USA zu den absoluten Bestsellern zählt (wahrscheinlich ist es dort sogar die meistverkaufte Marke), ist das Marktpotenzial im Rest der Welt durchaus noch ausbaubar. Am bekanntesten sind wohl die Linien Macanudo Café und Macanudo 1968, während die Serien Macanudo Maduro, Macanudo Robust und Macanudo Gold Label eher in der zweiten Reihe stehen.

Darüber hinaus gibt es Macanudo Estate Reserve (Nachfolge der Vintage-Linie) und in den USA auch die Macanudo Crü Royale. Ursprünglich war Macanudo eine Frontmark der kubanischen Punch, wurde dann aber unter der Leitung des Exil-Kubaners und Markeninhabers von Partagás, Ramón Cifuentes, zu einer eigenständigen Marke mit Ursprung in Jamaika entwickelt. Seit dem Jahre 2000 wird sie in der Dominikanischen Republik gerollt.

Macanudo Inspirado

Herkunft: Dom. Rep.
Wrapper: Honduras, Olancho San Agustin;
Binder: Honduras, Jamastran;
Filler: Honduras (Jamastran), Nicaragua (Ometepe), Dom. Rep. (Piloto Cubano);

Minutos 111 x 16,7 | 4 3/8 x 42
(Kisten à 20 Stück: EUR 6,50*)

Petit Piramide 114 x 19,8 | 4 1/2 x 50
(Kisten à 20 Stück: EUR 7,50*)

Robusto 127 x 19,8 | 5 x 50
(Kisten à 20 Stück: EUR 8,60*)

Gigante 152 x 23,8 | 6 x 60
(Kisten à 20 Stück: EUR 9,20*)

(* Preise in Deutschland)

Information:

Scandinavian Tobacco Group
www.st-group.com

 

Dieser Artikel wurde in der Cigar Journal Sommer-Ausgabe 2014 veröffentlicht. Mehr

Reinhold C. Widmayer

His journalistic career began in 1979 as a freelancer for German-language newspapers in the US, and later for Austrian media including Die Wochenpresse and Das Wirtschaftsblatt. For ten years he also produced programs for over 60 radio stations around the world. In 1994, Reinhold C. Widmayer devoted himself to all things cigar, publishing technical articles in cigar magazines. He began working for Cigar Journal in 2001 and became editor-in-chief in 2005; under his auspices the journal has established itself as the world’s leading cigar magazine.


Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und die besten Berichte per E-Mail erhalten.

Related posts

Top